EA at Gamescom 2013
  • EA at Gamescom 2013
  • EA auf der Gamescom 2013
  • EA at Gamescom 2013
  • EA at Gamescom 2013
logo-row-discount-de
 

EA Pressekonferenz 2013 EA SPORTS UFC


Electronic Arts, am 21.08.2013 um 00:40

Hart, härter, EA SPORTS UFC. Wenn martialische Kampfeskunst auf die Vorzüge der EA SPORTS Ignite Engine trifft, dann können die NextGen-Konsolen zeigen, was in ihnen steckt. Are you ready to feel the fight?

1173804_524839844255179_530941749_n
EA SPORTS UFC nutzt dank der EA SPORTS Ignite Engine die volle Power dier NextGen Konsolen Playstation 4 und Xbox One. Hier geht es temporeich und handfest zu, wenn die MMA-Kämpfer in den Ring steigen, um ihre Kräfte zu messen. Doch körperliche Stärke ist dabei nicht alles, auch wenn man das angesichts der verschwitzten Muskeln leicht glauben könnte. Die Technik und die menschliche Intelligenz der Athleten machen den Sport erst zu dem, was er ist. EA SPORTS UFC ist die perfekte Kombination vieler unterschiedlicher Kampfstile. Boxen, Wrestling, Judo und Taekwondo bilden dabei die Grundlage.

EASPORTS-UFC-Real-Time-Exertion
Um das beste virtuelle Kampferlebnis zu präsentieren, genügt es aber nicht auf exakte Kampfstile zu setzen. Auch die Atlethen müssen perfekt dargestellt werden. Kein Problem mit der EA SPORTS Ignite Engine. Wie gut sie sich eignet, wurde während der Präsentation deutlich. Haut, Muskeln, Gesichtsregungen und lebensechte Druckverformungen am Körper, je nachdem wo der Gegner ansetzt, gehören dazu. Schon im Pre-Alpha-Gameplay des kommenden NextGen-Titels konnte man sich eindrucksvoll von den neuen Möglichkeiten bei der Darstellung überzeugen.

1209335_524840014255162_1573904372_n
Bei EA SPORTS UFC werden 37 Länder, 28 Ligen und viele bedeutende MMA-Partnerschaften berücksichtigt. Im nächsten Jahr geht UFC in der Realität mit den besten Kämpfern quer durch Europa auf Tour und wird die Hallen füllen. EA SPORTS UFC erscheint im Frühling 2014 für Playstation 4 und Xbox One.