News

GEPOSTET VON EA SPORTS AM 14.06.2010

EA SPORTS Active 2 unterstützt Microsofts Kinect-System

Das neue Fitnessprogramm EA SPORTS Active 2 unterstützt Microsoft Bewegungserkennungssystem Kinect für Xbox 360 (vormals Project Natal). EA SPORTS Active 2 wird am 18. November für Xbox 360, PlayStation 3, Wii, iPhone sowie iPod touch veröffentlicht. Mit dem mitgelieferten Herzfrequenzmesser und dem kabellosen Bewegungserkennungssystem können Freizeitsportler ihre Workouts optimal auf die eigene körperliche Leistung abstimmen. 

„Mit EA SPORTS Active 2 in Verbindung mit Kinect für Xbox 360 erleben Sportler Fitness auf natürliche und ungehinderte Weise. Mit der Möglichkeit, sämtliche Körperbewegungen zu verfolgen und zu verarbeiten, entsteht ein rundes Workout-Erlebnis, das für einen echten Trainingseffekt sorgt“, sagt EA SPORTS Senior Vice President Andrew Wilson.

Kinect für Xbox 360 erkennt jede Körperbewegung, wodurch der Sportler in EA SPORTS Active 2 Übungen durchführen kann, die zuvor noch nicht möglich waren. Ein weiterer Eingabecontroller wird nicht mehr benötigt. Auf PlayStation 3 und Nintendo Wii geschieht die Eingabe mit dem Total Body Tracking System, welches mit kabellosen Bewegungssensoren funktioniert, die an Arme und Beine geschnallt werden. Mit Kinect für Xbox 360 können die Benutzer EA SPORTS Active 2 zudem per Sprach- und Gestenerkennung bedienen.

Der mit EA SPORTS Active 2 mitgelieferte Herzfrequenzmesser zeigt den Puls auf dem Fernseher an. Damit hat der Benutzer nicht nur immer die eigenen Leistungsdaten im Blick sondern kann mit den gesammelten Daten auch die Trainingsintensität optimal an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Sämtliche Daten lassen sich online speichern, zeitlich nachvollziehen und mit Freunden austauschen. Über den Xbox Live Marktplatz und das PlayStation Netzwerk können außerdem neue Übungen heruntergeladen werden.

EA SPORTS Active 2 bringt im Vergleich zum Vorgänger mehr als 70 neue Übungen mit. Das konfigurierbare Neun-Wochen-Programm unterstützt Freizeitsportler dabei, die Motivation nicht zu verlieren und nach und nach weitere Fitnessziele zu erreichen. Ein virtueller Personal Trainer führt den Benutzer Schritt für Schritt durch jede einzelne Übung und liefert Feedback für optimale Ergebnisse.