Electronic Arts-Startseite Electronic Arts-Startseite

In eigenen Worten: Richie Cortes

Für NBA LIVE Quality Designer Richie Cortes sind Videospiele mehr als nur Spaß, denn sie haben ihm dabei geholfen, von der Straße wegzukomme…

Unsere EA-Kollegen führen abseits ihres Arbeitsalltags wirklich interessante Leben – sie sind mehr als nur die Schöpfer großartiger Spiele. Triff NBA LIVE Quality Designer Richie Cortes und erfahre mehr über seinen außergewöhnlichen beruflichen Werdegang und sein Hobby als American Ninja Warrior.

Wie hast du deine Karriere in der Videospielbranche begonnen?

Nach meinem Audiotechnikerabschluss an der Full Sail University habe ich schnellstens einen Job gebraucht. Die Rechnungen haben sich schon gestapelt und mein Abschluss hat mir keine feste Arbeit eingebracht. Ich bin damals auch als Hip-Hop-Künstler aktiv gewesen und habe mit meinen Auftritten mehr Geld als beim Mischen/Mastern von Musik verdient.

Eines Tages habe ich mich gerade auf eine Show im Stadtzentrum von Orlando, in einem mittlerweile geschlossenen Club namens AK Lounge, vorbereitet und als ich die Treppen zum Club-Eingang hochgegangen bin, ist mir eine Zeitung ins Auge gefallen. Darauf hat ein großes EA-Logo geprangt und dort stand, dass sie Spieletester suchten. Ich habe mich sofort beworben und bevor ich mich versah, hatte ich ein Bewerbungsgespräch für einen Job als QA-Tester. Ich habe da wohl einen guten Eindruck hinterlassen, als ich von meinen bisherigen Gaming-Erfahrungen, meinem damaligen Lieblingsspiel Chrono Trigger und von meinen Sporterfahrungen und meinem Sportwissen erzählt habe. Ich bin auf der Stelle für Madden NFL 08 im April 2007 angeheuert worden und schließlich zum Angestellten in Vollzeit aufgestiegen. Und der Rest ist Geschichte.

Vor welchen Herausforderungen stehst du in deiner Position?

Meine neue Rolle als Quality Designer (QD) ist tatsächlich meine bislang größte Herausforderung. Zuvor habe ich als Projektmanager im NBA Live-Team gearbeitet, dann habe ich aber diese einmalige Gelegenheit erhalten, mit dieser Rolle zu definieren, was QD eigentlich bedeutet. Meine Hoffnung ist es, dass wir bald für alle EA-Titel QDs haben werden.

QD ist eine neue Position bei EA. Im Grunde genommen führe ich jede Woche Umfragen für das interne NBA Live-Team (zusammen mit einigen externen Mitgliedern), um Feedback zu erhalten, mit dem wir unsere Tests besser planen können. Und natürlich verwenden wir dieses Feedback dann auch für das Spiel-Tuning während der Entwicklung und Veröffentlichung. Das ist einer der bislang umfangreichsten Qualitäts-Feedback-Prozesse bei EA.

Ich beteilige mich auch an der Quality Design Family Initiative – um die besten Praktiken zum Sammeln von internem Feedback bei allen EA-Titeln zu verbreiten – und den Player Plus CDS-Initiativen – mit denen wir die besten externen Community-Spieltesterpraktiken etablieren möchten, quasi eine bessere Form der Beta-Tests. Mit diesen beiden Initiativen wollen wir unser Qualitäts-Feedback-Programm verbessern. Wir wollen nicht nur Beta-Tests sondern Testphasen während des gesamten Entwicklungszyklus. Meine Arbeit wirkt sich unmittelbar auf die Qualität unserer Spiele aus, denn wir können damit die Meinungen der Spieler einholen, bevor das Spiel überhaupt auf den Markt kommt. Diese Position zu definieren, weiterzuentwickeln und im Unternehmen zu verbreiten und mich gleichzeitig maximal für diese beiden Initiativen zu engagieren, ist meine bislang größte Herausforderung bei EA.

Wie entspannst du dich?

Ist das eine Fangfrage? Mit meinem Sohn zu zocken, steht ganz oben auf der Liste, und natürlich möchte ich so viel Zeit wie möglich mit meiner Familie verbringen. Ich gehe aber auch vielen anderen Beschäftigungen neben der Arbeit nach, die andere wohl selbst als Arbeit ansehen würden.

Ich bin zertifizierter Personal Trainer und Besitzer des Fitnessstudios Ninja Fit Gym mitten in Florida. Außerdem trete ich regelmäßig bei American Ninja Warrior an und nehme dort an verschiedenen Ninja-Ligen teil. Ich war auch schon zwei Staffeln lang bei ANW auf NBC (aber bislang hat man mich nicht so oft gesehen). Ich „entspanne“ mich mit Training oder indem ich in meinem Fitnessstudio aktiv bin. Ich habe Glück, dass ich meine Hobbys zum Beruf machen konnte. Trotz allem, bin ich bis jetzt immer dazu in der Lage gewesen, 100 % bei allem zu geben, auch wenn es nicht immer leicht ist.

Was gefällt dir an der Arbeit bei EA am besten?

Dass ich etwas machen kann, was mir wirklich Spaß macht. Besser geht es einfach nicht. Wenn ich bedenke, wo ich aufgewachsen bin, hätte ich mir nie erträumt, dass ich überhaupt mal eine Karriere haben würde, schon gar nicht in der Videospielebranche. Gaming ist für mich immer eine Flucht aus der Realität gewesen, eine Möglichkeit, nicht wie so viele andere in meinem Umfeld auf die schiefe Bahn zu geraten. Damals in den 90ern in Fayetteville, North Carolina, sind die Gangs überall präsent gewesen, aber Videospiele und Sport haben mich von der Straße ferngehalten. Und wenn ich doch mal wieder zu alten Gewohnheiten geneigt habe, dann haben mich Videospiele und Sport wieder rausgeholt und mir Fokus gegeben.

Für mich ist es daher ein Segen, zur EA-Familie zu gehören, weil ich hier eine Karriere beginnen konnte, mit der ich meine Familie ernähren und mein stabiles Leben, das ich als Kind nicht hatte, dauerhaft sichern konnte.

Welchen Rat würdest du jemandem geben, der eine Laufbahn in der Spielebranche einschlagen möchte?

Erkenne, wann du zuhören solltest, und scheu dich nicht davor, auch mal deine Meinung kundzutun. Hab keine Angst vor Herausforderungen, denn nur mit Ambition schaffst du es nach oben.

Für manche ist diese Branche einschüchternd und strapaziös. Selbst die belastbarsten Personen können in unseren großen und vielschichtigen Teams untergehen. Du darfst dabei nur nie vergessen, dass die besten Spiele aus dem besten Teamwork entstehen. Wenn du dir sicher bist, dass du das Zeug dazu hast, dann trau dich und geh deinen eigenen Weg.

Du möchtest bei EA Orlando arbeiten? Schließe dich hier dem Team an!


 

Haltet euch über EA auf dem Laufenden: Schaut auf unserer Website vorbei und folgt uns auf TwitterLinkedin und Instagram.

Ähnliche Artikel

In eigenen Worten: Katie Scott

EA Careers
28.11.2018

Lerne unsere Sommerpraktikantin Trisha kennen

EA Careers
26.09.2018
Lerne unsere Sommerpraktikantin Trisha kennen

In eigenen Worten: Jo Copping

EA Careers
10.09.2018
Triff „Purpose and Beliefs“-Gewinnerin Jo Copping, Sr. Datenschutzberater
Studenten Inklusion News Finde deine Karriere Datenschutz für Kandidaten linkedin twitter instagram youtube Spiele finden News Hilfe-Center Über uns Jobs Kontakt EA-Foren Deutschland United States United Kingdom Australia France Italia 日本 Polska Brasil Россия España Ceska Republika Canada (En) Canada (Fr) Danmark Suomi Mexico Nederland Norge Sverige Korean 中国 Rechtliche Hinweise Online-Service-Updates Nutzervereinbarung Datenschutz- und Cookie-Richtlinie Impressum Online-Sicherheit