FIFA 19 VOLTA FOOTBALL Gameplay Absolute Authentizität Karrieremodus Spielerwertungen Die Groundbreaker FIFA 20-Demo Tipps & Tricks Club-Sets Standard Edition Champions Edition Ultimate Edition Features FUT-Freundschaftsspiele Saison-Aufgaben Mehr Spielmöglichkeiten FUT-Web-App ICONS Spielerwerte-Zentrale Top 100-Spieler Stars im Blickpunkt Tore der Woche Foren Pro Clubs EA Sports FIFA-Talentscout Pitch Notes FIFA-News E-Mail-Updates Global Series-Überblick Übersicht Offizielle Regeln Ranglisten VOLTA FOOTBALL Gameplay Absolute Authentizität Karrieremodus Spielerwertungen Die Groundbreaker FIFA 20-Demo Tipps & Tricks Club-Sets Standard Edition Champions Edition Ultimate Edition Features FUT-Freundschaftsspiele Saison-Aufgaben Mehr Spielmöglichkeiten FUT-Web-App ICONS Spielerwerte-Zentrale Top 100-Spieler Stars im Blickpunkt Tore der Woche Foren Pro Clubs EA Sports FIFA-Talentscout Pitch Notes FIFA-News E-Mail-Updates Global Series-Überblick Übersicht Offizielle Regeln Ranglisten PS4 Origin Xbox One Legacy Edition PS4 Origin Xbox One Legacy Edition

Pitch Notes - Erläuterung der Controller-Einstellungen in FIFA 20

Hier erhältst du Infos zu den Controller-Einstellungen in FIFA 20 und erfährst, wie du dein Gameplay mit ihnen individuell anpassen kannst.

Pitch Notes

Hallo, FIFA-Fans!

Egal ob ihr an eurer nächsten Platzierung in Elite 1 arbeitet oder ob ihr gerade erst ins Spiel einsteigt - FIFA 20 hat zahlreiche Controller-Einstellungen für euch, mit denen ihr euer Gameplay-Erlebnis maßschneidern könnt.

Um diese Optionen aufzurufen, geht im FIFA 20-Hauptmenü in den ANPASSEN-Abschnitt, wählt EINSTELLUNGEN und dann STEUERUNG ANPASSEN. Dort findet ihr eine Reihe vertrauter und neuer Einstellungen, die ihr allesamt nach euren Wünschen anpassen könnt.

Werfen wir also mal einen genaueren Blick auf diese Controller-Einstellungen und darauf, wie sie euer Spielerlebnis beeinflussen.


Passempfänger-Festlegung (Neu)

Es gibt 2 Möglichkeiten, den Passempfänger festzulegen, nämlich FRÜH und SPÄT (Standard).

Spät:

Wenn diese Option aktiviert ist, könnt ihr die Richtungseingabe eures Passes bis unmittelbar vor der Ballberührung ändern. Vereinfacht gesagt, bedeutet SPÄT, dass ihr innerhalb einer Pass-Animation noch sehr spät abändern könnt, wohin euer Pass gehen soll.

Mit dieser Option könnt ihr die Passrichtung noch länger kontrollieren, aber ihr müsst natürlich grundsätzlich auch vorsichtig sein, dass ihr die Passrichtung nicht versehentlich noch ändert.

Hier seht ihr, wie der Spieler beim Beginn des Passes zum Torhüter zielt, er sein Ziel aber vor der Ausführung des Passes ändert. Der Schwierigkeitsgrad wurde hier zu Demonstrationszwecken auf "Anfänger" festgelegt. Die Passunterstützung ist in diesem Video aktiviert.

Wenn ihr bereits frühere FIFA-Spiele gespielt habt, liegt euch diese Einstellung zu Beginn vermutlich mehr. Entscheidet euch bei der Passempfänger-Festlegung für SPÄT, um bei einem Pass möglichst lange die Zielkontrolle zu haben.

Früh:

Mit dieser Option wird eure Richtungseingabe schon in einem frühen Stadium der Pass-Animation festgelegt. Ihr könnt die Richtung eures Passes in den letzten Momenten vor dem Ballkontakt also nicht mehr ändern.

In diesem Video seht ihr, wie der Spieler zunächst zum Torhüter zielt und dann sein Ziel im letzten Moment noch ändert. Der Pass geht dennoch zum Torhüter. Der Spieler konnte die Richtung seines Passes also nicht mehr im letzten Moment ändern. Der Schwierigkeitsgrad wurde hier zu Demonstrationszwecken auf "Anfänger" festgelegt. Die Passunterstützung ist in diesem Video aktiviert.

Bei dieser Einstellung müsst ihr euch weniger Sorgen darum machen, die Passrichtung eventuell versehentlich zu ändern, aber dafür erfordert sie auch größere Präzision bei den Pässen.

Wechsel mit dem rechten Stick (Neu)

In FIFA 20 gibt es 2 Optionen für den Wechsel mit dem rechten Stick, nämlich SPIELERABHÄNGIG (Standard) und BALLABHÄNGIG (Neu).

Spielerabhängig:

Beim spielerabhängigen Wechsel mit dem rechten Stick ist der kontrollierte Spieler der Bezugspunkt für den nächsten Spielerwechsel mit dem rechten Stick. Dieser Spieler dient sozusagen als Mittelpunkt eures rechten Sticks. Alle Richtungen sind also auf diesen Spieler bezogen.

Ballabhängig:

Beim ballabhängigen Wechsel mit dem rechten Stick ist statt des Spielers der Ball der Bezugspunkt. Der Ball dient sozusagen als Mittelpunkt eures rechten Sticks. Alle Richtungen sind also auf den Ball bezogen.

Abdrängen-Hilfe (Neu)

In FIFA 20 gibt es 2 Optionen für das Abdrängen, nämlich UNTERSTÜTZT (Standard) und MANUELL

Unterstützt:

Beim unterstützten Abdrängen versucht der Spieler, beim Abdrängen abzubremsen, wenn er seinen Gegenspieler überläuft. So könnt ihr näher am gedeckten Spieler bleiben.

In diesem Beispiel nutzt der Verteidiger das schnelle Abdrängen (Sprint + Abdrängen). Die Unterstützung hilft ihm, abzubremsen. Der Schwierigkeitsgrad wurde hier zu Demonstrationszwecken auf "Anfänger" festgelegt.

Manuell:

Beim manuellen Abdrängen erhaltet ihr keine Hilfe im Hinblick auf das Tempo eures Spielers. Ihr könnt das Tempo also so festlegen, wie ihr es für richtig haltet.

In diesem Beispiel ist die Abdrängen-Hilfe auf manuell gestellt und der Verteidiger nutzt das schnelle Abdrängen (Sprint + Abdrängen). Achtet darauf, wie er durch den Sprint in die falsche Richtung läuft. Der Schwierigkeitsgrad wurde hier zu Demonstrationszwecken auf "Anfänger" festgelegt. Bitte beachte, dass keine der beiden Einstellungen Einfluss auf deine Richtungssteuerung nehmen. 


Passblock-Hilfe: (Aktualisiert)

Es gibt 2 Optionen für die Passblock-Hilfe, nämlich EIN (Standard) und AUS.

Ein:

Bei aktivierter Passblock-Hilfe versucht euer kontrollierter Spieler gelegentlich, Pässe in seiner Reichweite automatisch zu blocken oder abzufangen. Eure KI-Mitspieler versuchen situationsabhängig ebenfalls Blocks und Abfangmanöver. Diese Einstellung ist durchaus riskant, aber auch sehr lohnend, da sie zu mehr automatischen Blockversuchen führen kann. Andererseits können aber natürlich auch mehr gescheiterte Blockversuche/Abfangversuche auftreten, sodass ihr defensiv für Gefahr sorgen könnt.

Ihr solltet die Passblock-Hilfe deaktivieren, wenn ihr euch in der Abwehr mehr Kontrolle über die Aktivitäten eures kontrollierten Spielers wünscht.

Aus:

Bei deaktivierter Passblock-Hilfe müsst ihr mit dem benutzergesteuerten Spieler selbst Zweikämpfe oder Blocks ausführen, um einen Block anzusetzen. Die KI-Mitspieler versuchen weiterhin, situationsabhängig Abfangmanöver oder Blocks anzusetzen.

Wenn ihr die Passblock-Hilfe deaktiviert, habt ihr mehr Kontrolle über die Blockversuche, diese Option ist dafür aber grundsätzlich anspruchsvoller.

Passhilfe

Bei der Passhilfe gibt es 3 Optionen, nämlich UNTERSTÜTZT (Standard), SEMI und MANUELL.

Unterstützt:

Wenn ihr UNTERSTÜTZT wählt, hilft euch das Spiel, indem das bestmögliche Ziel als Passempfänger ausgewählt wird. Anhand eurer Tasteneingaben entscheidet das Spiel, wer der Passempfänger sein sollte, und die Hilfe legt dann das bestmögliche Ziel fest.

Stellt euch das Ziel eures Passes als den Endpunkt der Ballflugbahn vor. Der Empfänger ist der Spieler, der den Ball erhalten soll. Bei aktivierter Passhilfe hilft euch das Spiel beim Passziel, damit ihr den optimalen Passempfänger erreicht und Blocks der Verteidiger vermeidet.

Bevor wir uns anschauen, wie das im Spiel aussieht, kurz noch zur Erinnerung:

Je länger ihr die Pass-Taste haltet, desto weiter kann der potenzielle Passempfänger entfernt sein.

Wenn ihr die Taste also so lange wie möglich haltet, kann das Spiel auch sehr weit entfernte Spieler auswählen. Wie der Pass letztlich ausgeht, hängt von einer Reihe von Faktoren ab, beispielsweise den Spieler-Attributen, der Eingangsgeschwindigkeit des Balls oder dem Druck bzw. dem Stellungsspiel des Gegners.

Schauen wir uns im Hinblick auf die Passhilfe mal das Beispiel unten an.

Ihr steuert euren Zentralen Mittelfeldspieler (ZM) und wollt zu eurem Stürmer (ST) passen, der nicht in eurer Nähe ist.

Wenn ihr auf den ST zielt und die Pass-Taste nur kurz antippt, fliegt der Ball ohne Hilfe nicht weit genug, um den ST zu erreichen. Das Ziel läge in diesem Fall nur kurz vor dem Passgeber.

Schauen wir uns also einen Pass mit Passhilfe an.

Achtet im Video auf die linke untere Ecke. Die Pass-Taste wird hier nur ganz kurz gehalten. Der Passhilfe-Pass erreicht den ST, obwohl die Pass-Taste nicht sonderlich lang gehalten wird. Der Schwierigkeitsgrad wurde hier zu Demonstrationszwecken auf "Anfänger" festgelegt.

Manuell:

Bei manueller Passhilfe erhaltet ihr keinerlei Hilfe. Ihr habt also die volle Kontrolle über die Pass-Tasteneingaben. Das manuelle Passen ist eine der schwierigsten FIFA-Varianten. Aber wer sie meistert, hat auch noch mehr Kontrolle darüber, wohin er den Ball passen kann. Ihr könnt den Ball damit in Bereiche passen, die mit UNTERSTÜTZT oder SEMI kaum erreicht werden.

Doch was passiert, wenn ihr hiermit einen ähnlichen Pass wie im UNTERSTÜTZT-Beispiel oben spielt? Sehen wir's uns an:

 

Hier haben wir einen Passversuch, der dem Pass aus dem UNTERSTÜTZT-Beispiel oben ähnelt. Die Pass-Taste wird auch hier nur kurz angetippt. Dieser manuelle Pass unterscheidet sich deutlich vom Hilfe-Pass. Der ST ist der anvisierte Passempfänger, doch das Ziel liegt, da es keinerlei Hilfe gibt, direkt vor dem Passgeber. Der Schwierigkeitsgrad wurde hier zu Demonstrationszwecken auf "Anfänger" festgelegt.

Semi:

Semi-unterstützte Pässe bieten euch ähnliche Unterstützung wie UNTERSTÜTZT-Pässe, wobei eure Richtungseingaben aber größeren Einfluss auf den Pass haben. Wenn ihr die Semi-Unterstützung wählt, müsst ihr euer Ziel sorgfältiger auswählen.

Heberpass-Hilfe

Es gibt 2 Heberpass-Optionen, nämlich UNTERSTÜTZT und MANUELL.

Diese Optionen funktionieren ähnlich wie die Passhilfe, wobei es allerdings bei Heberpässen keine "SEMI"-Option gibt.

Steilpass-Hilfe

In FIFA 20 gibt es 2 Optionen für die Steilpass-Hilfe, nämlich UNTERSTÜTZT und MANUELL.

Unterstützt:

Bei aktivierter UNTERSTÜTZT-Option erhaltet ihr ähnliche Unterstützung wie bei normalen Pässen. Unterstützte Steilpässe vermeiden üblicherweise die gegnerischen Spieler und landen im Laufweg des anvisierten Passempfängers.

Manuell:

Bei der MANUELL-Option erhaltet ihr keinerlei Unterstützung. Wie bei den normalen Pässen, versucht euer Spieler, eure Tasteneingaben möglichst präzise wiederzugeben.

Schusshilfe

Es gibt 3 Schusshilfe-Optionen, nämlich UNTERSTÜTZT, SEMI und MANUELL.

Unterstützt:

Wenn ihr die UNTERSTÜTZT-Option verwendet, versuchen eure Spieler immer, ihre Schüsse auf das gegnerische Tor zu zielen. Das Ausmaß an Unterstützung erleichtert es euch grundsätzlich, schwer zu erreichende Bereiche des Tors zu erreichen, da euer Spieler immer auf das Tor zielt.

Wenn ihr beispielsweise einen Schuss ausführt, obwohl ihr mit dem Rücken zum gegnerischen Tor steht, wird die Hilfe dem Spieler helfen, dennoch direkt aufs Tor zu schießen. Wie der Schuss letztlich ausgeht, hängt dann von Faktoren wie den Spieler-Attributen oder der Spielsituation (freie Schussbahn vs. Defensivdruck) ab.

Hier seht ihr, wie der Stürmer versucht, aufs Tor zu schießen, obwohl er mit dem Rücken zum Tor steht. Grund dafür ist die aktivierte UNTERSTÜTZT-Option. Der Schwierigkeitsgrad wurde hier zu Demonstrationszwecken auf "Anfänger" festgelegt.

Semi:

Bei aktivierter SEMI-Schusshilfe-Option müsst ihr aktiv aufs Tor zielen, um aufs Tor zu schießen. Wenn ihr nicht ganz aufs Tor zielt, erhaltet ihr ein wenig Unterstützung bei eurer Richtungseingabe.
Hier seht ihr, dass der mit SEMI-Unterstützung ausgeführte Schuss nicht aufs Tor geht. Der Schwierigkeitsgrad wurde hier zu Demonstrationszwecken auf "Anfänger" festgelegt.

Manuell:

Bei manueller Schusshilfe erhaltet ihr keinerlei Richtungs-Unterstützung bei euren Schüssen. Euer Spieler versucht, dorthin zu schießen, wohin ihr zielt. Ihr müsst also zwischen die Pfosten des gegnerischen Tors zielen, um aufs Tor zu schießen.

In diesem Video seht ihr, dass der manuelle Schuss überhaupt nicht aufs Tor geht. Der Schwierigkeitsgrad wurde hier zu Demonstrationszwecken auf "Anfänger" festgelegt.

Flankenhilfe

Es gibt 3 Optionen für die Flankenhilfe, nämlich UNTERSTÜTZT, SEMI und MANUELL.

Unterstützt:

Bei aktivierter UNTERSTÜTZT-Option erhaltet ihr enorme Unterstützung bei der Flankenrichtung, damit ihr einen Mitspieler findet. Wie lange ihr die Flanken-Taste haltet, hat keinerlei Auswirkungen, und die Flanke geht üblicherweise an den kurzen oder langen Pfosten.

Semi:

Bei aktivierter SEMI-Flankenhilfe-Option erhaltet ihr Hilfe bei der Flankenrichtung, aber ihr müsst die Zielauswahl des Flankengebers durch Halten der Flanken-Taste manuell steuern. Wenn ihr die Flanken-Taste länger haltet, geht der Ball üblicherweise auf den langen Pfosten. Bitte denkt daran, dass auch die Spieler-Attribute bei jeder Aktion (also auch bei den Flanken) eine Rolle spielen.

Manuell:

Wenn ihr die MANUELL-Flankenoption aktiviert, erhaltet ihr keinerlei Unterstützung, und eure Spieler versuchen, eure Tasteneingaben möglichst präzise wiederzugeben. Bei dieser Option habt ihr die größte Kontrolle über eure Flanken, aber ihr müsst eure Richtungseingaben dafür auch sorgfältig auswählen und entscheiden, wie lange ihr die Flanken-Taste haltet.

Automatische Wechsel

In FIFA 20 gibt es 3 Optionen für den Automatischen Wechsel, nämlich HOHE/FREIE BÄLLE, AUTO und MANUELL. Der Automatische Wechsel versucht immer, situationsabhängig den optimalen Spieler auszuwählen, der den Ball mit der größten Wahrscheinlichkeit erreichen kann.

Hohe/Freie Bälle:

Wenn ihr Automatische Wechsel bei Hohen und Freien Bällen aktiviert, kann das Spiel den kontrollierten Spieler für euch wechseln, wenn der Ball eine Flughöhe von mindestens 2,40 Meter erreicht. Diese Art des Automatischen Wechsels tritt nur einmal auf und wählt den Spieler aus, der den Ball anhand seiner Flugkurve mit der größten Wahrscheinlichkeit erreicht.

Hier seht ihr den Automatischen Wechsel des verteidigenden Teams. Der Schwierigkeitsgrad wurde hier zu Demonstrationszwecken auf "Anfänger" festgelegt.

Solch ein Automatischer Wechsel kann auch bei einem freien Ball auftreten, beispielsweise wenn ein Verteidiger den Ball abfälscht.

Auto:

Bei aktivierter AUTO-Wechseloption versucht das Spiel in jeder Spielsituation, zum optimalen Spieler zu wechseln. Bitte denkt dran, dass ihr mit dem rechten Stick oder der Spielerwechsel-Taste auch dann eigenhändig wechseln könnt, wenn diese Option aktiviert ist.

Hier seht ihr die Automatischen Wechsel des verteidigenden Teams. Der Schwierigkeitsgrad wurde hier zu Demonstrationszwecken auf "Anfänger" festgelegt.

Manuell:

Bei der MANUELL-Option gibt es keinerlei Automatische Wechsel.*

* Hinweis: Das Spiel wechselt immer automatisch zum Spieler im Ballbesitz, außer wenn ihr einen Modus spielt, in dem ihr nur einen Spieler auf dem Spielfeld steuert.

Autom. Wechsel-Bewegungshilfe

Es gibt 3 Optionen für die Autom. Wechsel-Bewegungshilfe, nämlich KEINE (Standard), NIEDRIG und HOCH.

Die Autom. Wechsel-Bewegungshilfe sorgt dafür, dass sich der vom Automatischen Spielerwechsel betroffene Spieler für kurze Zeit weiter in seine aktuelle Richtung bewegt. Bewegt sich der vom Automatischen Spielerwechsel betroffene Spieler also nach rechts, wird er sich für kurze Zeit weiter nach rechts bewegen.

Die NIEDRIG-Option und die HOCH-Option beeinflussen, wie lange sich der vom Automatischen Spielerwechsel betroffene Spieler in dieselbe Richtung bewegt. Bei der KEINE-Option erhaltet ihr keinerlei Autom. Wechsel-Bewegungshilfe.

Bei manuellen Spielerwechseln hat diese Einstellung keine Auswirkungen. Wenn ihr die Autom. Wechsel beispielsweise auf MANUELL festlegt und ihr die Autom. Wechsel-Bewegungshilfe auf HOCH festlegt, hat die Bewegungshilfe-Option keinerlei Auswirkungen.

Situationsbedingt kann es vorkommen, dass sich euer Spieler nach einem Manuellen Wechsel weiterhin in eine Richtung bewegt. Dies tritt zum Beispiel auf, wenn ihr zu einem Spieler wechselt, der sich gerade mitten in einem Sprint befindet und daher erst abbremsen muss. Dies hat jedoch nichts mit der Autom. Wechsel-Bewegungshilfe zu tun.

Analog-Sprint

Beim Analog-Sprint gibt es 2 Optionen, nämlich EIN (Standard) und AUS.

Ein:

Wenn ihr den Analog-Sprint aktiviert, müsst ihr die Sprint-Taste vollständig drücken, um das Sprinttempo des kontrollierten Spielers zu maximieren. Wenn ihr die Taste nur halb drückt, wird das Sprinttempo des kontrollierten Spielers entsprechend verringert.

Wenn ihr die Sprint-Taste vollständig drückt, sprintet euer Spieler also (gemäß seinen Attributen) mit 100 % seines Tempos.

Wenn ihr die Sprint-Taste nur halb drückt, sprintet euer Spieler also (gemäß seinen Attributen) mit 50 % seines Tempos.

Aus:

Wenn ihr den Analog-Sprint deaktiviert, versucht euer kontrollierter Spieler, sein maximales Sprinttempo zu erreichen, egal wie stark ihr die Sprint-Taste drückt. In diesem Fall sprintet ihr also entweder komplett oder gar nicht.

Verteidige

Es gibt 2 Verteidigungs-Konfigurationen, nämlich TAKTISCH (Standard) und KLASSISCH.

Taktisch:

Das Taktische Verteidigen verwendet die moderne Steuerung und Spielmechanik, sodass ihr beim Verteidigen mehr direkte und indirekte Kontrolle habt. Beim Taktischen Verteidigen könnt ihr die Intensität eurer Zweikämpfe bestimmen und Mechaniken wie Abdrängen oder Mitspieler-Zustellen einsetzen.

Klassisch:

Das Klassische Verteidigen verwendet die Steuerung und Spielmechanik früherer FIFA-Spiele, sodass ihr sozusagen ein Oldschool-Spielerlebnis erhaltet. Mit dieser Option ergibt sich ein "Retro"-FIFA-Spielerlebnis, aber bitte denkt dran, dass das Klassische Verteidigen im Online-Gameplay nicht verfügbar ist.

Abschlusstiming

Beim Abschlusstiming gibt es 2 Optionen, nämlich EIN (Standard) und AUS.

Ihr könnt einen Schuss mit eurem kontrollierten Spieler ausführen, indem ihr die Schuss-Taste drückt. Dadurch wird die Schuss-Animation ausgelöst. Falls ihr nun keine weitere Taste drückt und nicht gestört werdet, wird euer Spieler versuchen, zu schießen.

Beim Abschlusstiming habt ihr die Möglichkeit, die Schuss-Taste ein zweites Mal zu drücken, um einen potenziell besseren Schuss auszuführen.

Ein:

Wenn ihr das Schusstiming aktiviert, könnt ihr das Resultat des Schusses stärker beeinflussen, indem ihr die Schuss-Taste während der Schuss-Animation ein zweites Mal drückt.

Wenn ihr diesen zweiten Tastendruck im richtigen Moment ausführt, könnt ihr die Präzision und die Wucht eines normalen Schusses erhöhen. Angeschnittene Schüsse können mehr Präzision und Effet erhalten, aber nicht mehr Wucht. Für normale und angeschnittene Flair-Schüsse gelten dieselben Erhöhungen. 

Hier seht ihr einen gut getimeten Schuss. Der blinkende grüne Rahmen der Spieleranzeige zeigt das gute Schusstiming an. Der Schwierigkeitsgrad wurde hier zu Demonstrationszwecken auf "Anfänger" festgelegt.

Führt ihr den zweiten Tastendruck ein wenig zu früh oder ein wenig zu spät aus, geht der Schuss mit größerer Wahrscheinlichkeit daneben.

Führt ihr den zweiten Tastendruck deutlich zu früh aus, geht der Schuss mit deutlich größerer Wahrscheinlichkeit daneben.

Führt ihr den zweiten Tastendruck nach dem Ballkontakt aus, erhält der Schuss keinerlei Boosts oder Abzüge und wird als normaler Schuss ausgeführt.

Aus:

Wenn ihr das Schusstiming deaktiviert, könnt ihr diese Spielmechanik ignorieren. In diesem Fall könnt ihr euren Schüssen jedoch keine Boosts verpassen.

Bonus-Tipp - Fällt euch das perfekte Schusstiming schwer? Achtet bei der Schuss-Animation genau auf euren Spieler und drückt die Schuss-Taste genau dann ein zweites Mal, wenn er unmittelbar vor seinem Ballkontakt steht. Das Zeitfenster für ein gutes Schusstiming ist in FIFA 20 kleiner als in FIFA 19.

FIFA-Trainer

Für den FIFA 20-Trainer gibt es 2 Optionen, nämlich ANZEIGEN und AUSBLENDEN.

Der FIFA-Trainer ist ein nützliches Tool, mit dem ihr während des Spiels lernen könnt. Es zeigt euch eure derzeit ausgeführten Aktionen an. Pausiert eine Partie und geht in die Trainer-Einstellungen, um dieses Tool noch weiter anzupassen.

Wenn ihr euch beim FIFA-Trainer für ANZEIGEN entscheidet, wird diese Funktionalität in euren Partien aktiviert, wenn ihr euch für AUSBLENDEN entscheidet, wird sie nicht aktiviert.

Paradenhilfe

Es gibt 3 Paradenhilfe-Optionen für spielergesteuerte Torhüter, nämlich UNTERSTÜTZT, SEMI und MANUELL. Diese Hilfe-Optionen sind nur dann aktiv, wenn ihr einen Torhüter steuert.

Unterstützt:

Wenn ihr die UNTERSTÜTZT-Option aktiviert, werden Paraden dann automatisch ausgeführt, wenn der Ball in Körpernähe kommt. Für sämtliche anderen Bälle sind das korrekte Stellungsspiel und das korrekte Timing erforderlich. Die Richtungseingabe eurer Parade spielt aufgrund der Hilfe keine Rolle. Wenn ihr eure Parade beispielsweise nach links ansetzt, könnte dies trotzdem noch zur rechten Seite korrigiert werden.

Semi:

Bei aktivierter SEMI-Option werden Paraden dann automatisch ausgeführt, wenn der Ball in Körpernähe kommt. Für alle anderen Bälle sind das korrekte Stellungsspiel, die korrekte Richtung und das korrekte Timing erforderlich.

Manuell:

Bei aktivierter MANUELL-Option werden lediglich Reflex-Paraden automatisch ausgeführt. Für alle anderen Bälle sind das korrekte Stellungsspiel, die korrekte Richtung und das korrekte Timing erforderlich.

Verteidigerwechsel-Symbol:

Es gibt 2 Optionen für das Verteidigerwechsel-Symbol, nämlich EIN (STANDARD) und AUS.

Ein:

Wenn ihr euch für EIN entscheidet, seht ihr über dem Spieler ein Symbol, zu dem gewechselt wird, wenn ihr die Standard-Spielerwechseltaste (L1 auf PlayStation®4, LB auf Xbox One) drückt. Am Symbol könnt ihr ablesen, was ihr von eurem nächsten Spielerwechsel erwarten dürft.

Aus:

Wenn ihr euch für AUS entscheidet, seht ihr bei einem Spielerwechsel mit der entsprechenden Taste kein Symbol.

Bitte denkt dran, dass es bei Spielerwechseln mit dem rechten Stick kein Symbol gibt.

___

Puh! Ich weiß, dass das natürlich viel Text war. Aber wir wollten unbedingt sicherstellen, dass ihr so viel wie möglich über die Controller-Einstellungen wisst. Passt eure Controller-Einstellungen am besten so an, dass sie perfekt zu eurem Spielstil passen.

Vielen Dank!
Goran Popovic (PFO Producer), Thomas Caleffi und das Gameplay-Team

--
Weitere detaillierte FIFA-Beiträge des Spielteams findet ihr auf der Pitch Notes-Seite.

Wichtiger Hinweis: Dieser Artikel beschreibt die grundsätzliche Funktionsweise der Controller-Einstellungen in FIFA 20 auf PlayStation®4, Xbox One und PC. Da es unser Ziel ist, das Gameplay für alle Spieler unablässig weiter zu optimieren, kann es vorkommen, dass die Angaben dieses Artikels aufgrund vorgenommener Anpassungen zur Steigerung des Spielvergnügens veraltet sind.


Bleibe in Sachen FIFA auf dem Laufenden: Werde Fan auf Facebook, Twitter und Instagram und werde Teil der offiziellen FIFA-Foren. Melde dich an, um E-Mails zu EA SPORTS FIFA sowie zu Produkten, News, Events und Angeboten von EA zu erhalten.

Ähnliche Artikel

Pitch Notes - Erstbesitzer-Aufgaben

FIFA 20
09.10.2019

Pitch Notes - EA SPORTS FIFA 20 Global Series

FIFA 20
01.10.2019

Pitch Notes: Titel-Update #2

FIFA 20
30.09.2019
Über FIFA 20 News FIFA-Wettkämpfe FIFA Mobile Hol dir jetzt FIFA facebook twitter instagram Spiele durchstöbern Aktuelle News Hilfe-Center EA-Foren Über uns Jobs United States United Kingdom Australia France Deutschland Italia 日本 Polska Brasil Россия España Ceska Republika Danmark Mexico Nederland Norge Sverige 繁體中文(香港) Türkçe الشرق الأوسط 대한민국 Impressum Rechtliche Hinweise Online-Service-Updates Nutzervereinbarung Datenschutz- und Cookie-Richtlinie (deine Datenschutzrechte)