Madden NFL 19 Übersicht Neue Features Antonio Brown Madden Playbook Übersicht Belohnungen Spielerwertungen Madden 99 Club News Zugänglichkeits-Hilfsmittel Strategie-guide Spielzüge der Woche Foren Newsletter-Anmeldung Übersicht Neue Features Antonio Brown Madden Playbook Übersicht Belohnungen Spielerwertungen Madden 99 Club News Strategie-guide Spielzüge der Woche Foren Newsletter-Anmeldung Features News PS4 Xbox One PC PS4 Xbox One PC

Fantasy-Football-Prognosen für Woche 10

Wird Tyreek Hill an seine Grenzen stoßen? Schau dir an, welche Prognosen Madden 19 für den Wide Receiver der Chiefs und Weitere bereithält.

Madden NFL 19

EA SPORTS simuliert in jeder Woche der laufenden NFL-Saison die realen Partien in Madden NFL 19 und versucht so, das Ergebnis vorherzusagen. In diesem Jahr analysieren wir einige spielerspezifische Statistiken der Spielsimulation. Dies wird euch bei Entscheidungen hinsichtlich eures Lineups beim Fantasy Football helfen. Weiter unten werdet ihr feststellen, dass einige dieser Prognosen genau ins Schwarze treffen und andere, nun ja, eher weniger. Es geht hierbei um den Spaß an der Sache. Lasst euch also nicht von verrückt anmutenden Werten in Rage versetzen. Genug der Vorrede! Hier kommen die Prognosen für Woche 10.

QB – Tom Brady gegen die Tennessee Titans

Madden 19-Prognose für Woche 10

Fantasy-Punkte: 26

Passing Yards: 349

Passing Touchdowns: 4

Interceptions: 0

Rushing Yards: 0


Über die letzten neun Wochen findet sich Tom Brady auf Platz 12 aller Quarterbacks im Fantasy Football mit 17 Touchdown Passes, sieben Interceptions und 2.494 Passing Yards. Seine Beliebtheit bei den Fantasy-Managern wurde unter anderem dadurch getrübt, dass er im letzten Monat nur ein Spiel mit mehr als einem Touchdown verbuchen konnte. Nichtsdestotrotz gewinnen die Patriots wieder, nun da die Receiver Julian Edelman und Josh Gordon in Schwung gekommen sind und Brady somit Anspielstationen auf dem ganzen Feld zur Verfügung stehen. Behaltet auch den Status von Rob Gronkowski im Auge, je näher der Sonntag rückt. Er konnte in Woche 9 aufgrund einer Rückenverletzung nicht am Spielbetrieb teilnehmen. Die schiere Präsenz von Gronk würde ohne Zweifel Bradys Leistung steigern, insofern dies überhaupt von Nöten ist. Doch auch mit Gronk sollten die vier Touchdown Passes ein schwieriges Unterfangen darstellen, denn die bissige Secondary der Titans hat in der laufenden Saison nur 11 solcher Pässe zugelassen. Ihr setzt in eurer Startformation trotzdem auf Brady? Die Madden 19-Prognose gibt euch allen Grund, euer Glück nicht überzustrapazieren. Es wäre vernünftig, Brady auf die Ersatzbank zu setzen. Jedenfalls bis sich seine Werte wieder normalisieren.

HB – Saquon Barkley gegen die San Francisco 49ers

Madden 19-Prognose für Woche 10

Fantasy-Punkte: 23,8

Rushing Attempts: 19

Rushing Yards: 111

Rushing Touchdowns: 1

Receptions: 4

Receiving Yards: 67

Receiving Touchdowns: 0


Trotz der eher mageren Verfassung der New York Giants-Offensive (sie konnte durchschnittlich nur 18,8 Punkte pro Spiel erzielen), konnte Rookie-Running Back Saquon Barkley einen beeindruckenden Karrierestart hinlegen. Betrachtet man die Standard-Wertung, so reiht sich Barkley auf Platz 6 der NFL-Running Backs ein. Wirft man jedoch einen Blick auf die Punkte pro Run (PPR), so steigt er schnell auf Platz 4. Er wird von seinem Quarterback förmlich mit Pässen gefüttert und kann als Anspielstation aus dem Backfield durchschnittlich acht Targets pro Spiel verbuchen. Hinzu kommen durchschnittlich 4,7 Yards pro Carry und sieben Besuche in der gegnerischen Endzone in diesem Jahr. Nach zwei unglaublich starken Spielen in Woche 5 (24 Fantasy-Punkte) und Woche 6 (28 Fantasy-Punkte), hat sich Barkleys Leistung etwas gedrosselt. Ein kleines Comeback könnte ihm in Woche 10 gegen die Defense der 49ers bevorstehen. Diese ließ in diesem Jahr bereits 452 Receiving Yards gegen gegnerische Running Backs und insgesamt 10 Touchdowns zu. Und auch wenn das Spiel vielleicht nicht zugunsten der Giants ausfällt, was leicht passieren kann, wird Barkley weiterhin eine bedeutende Rolle als Passempfänger spielen. Er ist einer der wenigen Spieler, die man jede Woche in die Startformation berufen kann, ohne weiter darüber nachdenken zu müssen. Der Rookie-Running Back wird laut Madden 19-Prognose am Montagabend absolut realistische 23,8 Fantasy-Punkte erwirtschaften. Im Klartext: Ich vermute, dass Barkley die Prognosen in dieser Woche sogar noch übertrifft.

WR – Tyreek Hill gegen die Arizona Cardinals

Madden 19-Prognose für Woche 10

Fantasy-Punkte: 24,9

Receptions: 4
Receiving Yards: 129
Receiving Touchdowns: 2


Die letzten Wochen verliefen für Tyreek Hill eher zäh. Er konnte in den letzten beiden Spielen nur 69 und 70 Yards erzielen. Man möchte denken, dass der Ausfall von Sammy Watkins wegen einer Fußverletzung die Wertungen von Hill begünstigen könnte. Schaut man sich das Matchup an, denkt man sicher anders. Die Verteidigung der Cardinals rangiert unter den Top 10, wenn es darum geht den gegnerischen Wide Receivern das Leben schwer zu machen. Vieles hängt hierbei von der Strategie ab. Arizonas Verteidigung ist in der NFL als eher löchrig bekannt, wenn es um das Spiel gegen den Run geht. Viele Teams versteifen sich daher auf den Run, um gegen die Cardinals siegreich zu bleiben. Einen weiteren Faktor stellt Cornerback Patrick Peterson dar, der die Secondary dominiert und jedem Wide Receiver den Tag verhageln kann. Dennoch ist Hill einer der Fantasy-Wide Receiver, die ihr ohne Bedenken Woche für Woche aufstellen könnt. Er ist noch weit von seinem Optimum entfernt. Er kann von jetzt auf gleich 15 Punkte innerhalb eines einzigen Spielzuges aus dem Boden stampfen. Dabei haben wir die magischen Hände von Quarterback Patrick Mahomes in diesem Jahr noch gar nicht erwähnt. Sollte Hill gegen Arizona im zweistelligen Bereich punkten können, werden sich die Madden 19-Prognosen bewahrheiten. Ich denke jedoch, dass dem nicht so sein wird.

TE – David Njoku gegen die Atlanta Falcons

 

Madden 19-Prognose für Woche 10

Fantasy-Punkte: 14,7

Receptions: 7

Receiving Yards: 87
Receiving Touchdowns: 1


Seltsamerweise sind die 47 Standard-Fantasy-Punkte, die David Njoku bisher erreicht hat, genug, um ihn in dieser Saison unter die Top 12 der Tight Ends zu befördern. Er konnte durchschnittlich 5,2 Fantasy-Punkte pro Spiel erzielen. Das mag wenig klingen ... und das ist es auch. Da die Position des Tight End in dieser Saison jedoch generell allen Fantasy-Managern ein Graus ist, war Njoku durchaus eine Option für eure wöchentliche Startformation. Seine 57 Targets platzieren ihn auf Platz 5 der Tight Ends. Dennoch möchte man ihm zurufen: „Hey, Mann! Bring den Ball doch bitte in die Endzone!“ (dies hat er bisher nur zwei mal geschafft) Das Spiel gegen die Falcons wird laut Prognosen auf beiden Seiten punktreich ausgehen. Dies sollte Njoku diese Woche in viele Fantasy-Startaufstellungen verhelfen. Wenn ihr erwartet, dass er die von Madden 19 prognostizierten 14,7 Punkte erreicht, behaltet im Hinterkopf, dass dies eine neue Saisonbestleistung darstellen würde. Und denkt daran, dass man bei ihm eigentlich vom Schlimmsten ausgehen muss. Er hatte z. B. nicht ein einziges Target in Woche 8. Meiner Meinung nach wird er die Prognosen nicht erreichen können. 

DEF – Chargers gegen die Oakland Raiders

Madden 19-Prognose für Woche 10

Fantasy-Punkte: 13

Sacks: 4

Interceptions: 2

Fumbles Recovered: 0

Points Allowed: 6

Die Verteidigung der Chargers war in der laufenden Fantasy-Saison sehr unbeständig. Das Team der Oakland Raiders taumelt aktuell durch die Liga und sollte daher leichte Beute für die Chargers darstellen. Oaklands Offense gehört zu den fünft schlechtesten der Liga und konnte durchschnittlich nur 17,6 Punkte pro Spiel erkämpfen. Sie ließen ebenfalls 25 Sacks in dieser Saison zu. Acht Stück allein in den letzten beiden Spielen. Selbst bei diesem Auswärtsspiel sollte die Chargers Defense einen stressfreien Arbeitstag haben. Nur Mut! Besetzt eure dieswöchige Fantasy-Startformation mit Spielern der Chargers Defense und werdet Zeuge von mindestens einem Pick Six gegen die Raiders. Sollte dem so sein, werden die Prognosen ohne Weiteres übertroffen.

Matt Franciscovich (Folgt Matt auf Twitter @MattFranchise)


Madden NFL 19 ist jetzt für Xbox One, PlayStation und PC erhältlich. Werdet Fan auf Facebook und folgt uns auf Twitter, Instagram, YouTube und den EA Foren, um auf dem Laufenden zu bleiben. Registriert euch noch heute für unseren Newsletter und erhaltet die ganze Saison lang Updates zu Madden, anderen EA-Titeln, Produkten und Events.

 

Related News

Spieler im Aufwärtstrend mit großem Potenzial in den Madden-Wertungen

Madden NFL 19, Madden
14.02.2019
In den Madden-Wertungen verstecken sich einige Spieler, die kurz davor sind, einen großen OVR-Boost in der nächsten Saison zu bekommen.

Spielerwertungen in Madden zum Saisonabschluss

Madden NFL 19
08.02.2019

Madden Super Bowl-Vorschau

Madden NFL 19, Madden
01.02.2019
Wirf einen Blick auf die wichtigsten Spieler in unserer Super Bowl LIII-Simulation, um dich auf das große Spiel vorzubereiten.
Madden 19 Ultimate Team Spielerbewertung News Mobile Hol’ dir Madden facebook twitter instagram youtube Spiele durchstöbern Aktuelle News Hilfe-Center EA-Foren Über uns Jobs United States Deutschland Impressum Rechtliche Hinweise Online-Service-Updates Nutzervereinbarung Datenschutz- und Cookie-Richtlinie (deine Datenschutzrechte)