PC Konsole The Sims 4 Die Sims Mobile Die Sims FreePlay Startseite

Simmer im Rampenlicht: JulyVeeGaming

2017-08-12
SimGuruDrake

Erzähle deine Geschichten.
Das Geschichtenerzählen spielt heutzutage in vielen beliebten Medien, wie Filmen, Büchern, Musik oder sogar Videospielen, eine wichtige Rolle. Die Sims bildet da keine Ausnahme, und in unserer Community wimmelt es nur so von tollen Geschichtenerzählern, die mit unserem Spiel persönliche Geschichten nacherzählen oder ihrer Fantasie freien Lauf lassen.

Eines dieser Community-Mitglieder, JulyVeeGaming, hat vier verschiedene und einzigartige Geschichten erzählt, die Lust auf mehr machen. Wir haben uns zu einem Gespräch mit ihr getroffen, um zu erfahren, was sie zu ihren Geschichten inspiriert. 

Erzähl uns doch ein bisschen was über dich!
Ich heiße Julia, bin 22 Jahre alt, komme aus Deutschland und arbeite derzeit als Entwicklerin für wissenschaftliche Software. Ich spiele gerne Videospiele und bin gerne kreativ, indem ich male oder schreibe. Ich spiele Die Sims seit der Veröffentlichung von Die Sims 2, die Community habe ich allerdings erst 2015 so richtig kennen gelernt. Den Einstieg habe ich über die Geschichten-Community gefunden, da ich gerne lese und Geschichten schreibe. Seitdem betreibe ich ein Sims-Blog und einen YouTube-Kanal, um mit meinen Sims Geschichten zu erzählen. Das hat mir eine völlig neue kreative Welt eröffnet!

Was hat dich dazu inspiriert, so viele verschiedene Geschichten zu beginnen?
Zuerst habe ich über ein Spotlight in diesem Blog von SimLit (Bezeichnung für Sims-Geschichten) erfahren. Daraufhin habe ich das Die Sims-Forum besucht, wo es eine große Community von Geschichtenerzählern gibt, die mit Die Sims tolle Storys erzählen. Ich habe eine Menge dieser Geschichten gelesen und wurde schnell in die Community aufgenommen. Auch jetzt verbringe ich noch viel Zeit dort. Nachdem ich all die Geschichten gelesen hatte, wollte ich natürlich auch eigene erzählen! Ich habe mit einer Story angefangen, einer Amazonen-Herausforderung, von der ich auch etwas in diesem Blog gelesen hatte. Aber schon bald wollte ich etwas Größeres und Eigenes machen.

Inspiration kann man an vielen Stellen finden. Herausforderungen inspirieren mich oft zu Geschichten, da sie eine gute Basis bilden, aber man kann auch ganz bei Null anfangen. Meine Geschichte "Discovery" basiert beispielsweise auf der Das Zimmer-Herausforderung, besitzt jedoch mit einem bösen Wissenschaftler, der in einer seltsamen neuen Welt sein Unwesen treibt, eine ganz eigene Handlung. Ich kenne mindestens fünf Geschichten rund um die Zimmer-Herausforderung, und obwohl sie alle auf derselben Sache basieren, sind sie völlig unterschiedlich. 

Die Amazonen- und die Discovery-Geschichte sind beide sehr handlungsbezogen, d. h., sie sind beide ähnlich wie ein Buch geschrieben und haben im Voraus geplante Handlungen. Diese Art Sims-Geschichten zu erzählen, ist lustig und kreativ, aber manchmal brauche ich eine Pause, um einfach nur das Spiel zu spielen. So bin ich auf die Idee von "Vee is for Vortex" gekommen. Ich spiele dann einfach das Spiel und mache ein paar Screenshots. Später interpretiere ich die Screenshots und schreibe ein paar Gedanken dazu auf. Das sind nicht wirklich Geschichten, sondern eher Zusammenfassungen der lustigen Dinge, die in meinem Spiel passieren. Aber es macht Spaß und hat mich dazu angeregt, Bereiche des Spiels zu erkunden, die ich mir sonst vielleicht nie näher angesehen hätte, und diese Erfahrungen mit anderen zu teilen. So habe ich zum Beispiel zum ersten Mal die Arztkarriere ausprobiert.

Eine andere Idee kam mir, als ich mir eine TV-Sendung angesehen habe. Ich wollte eine realistische Sims-Geschichte mit einer Menge Dramen und Intrigen erzählen. "Until it Breaks" ist komplett vorher durchdacht, und es macht mir sehr viel Spaß, mir die verschiedenen Handlungen und Verstrickungen auszudenken. Screenshots zu Szenen anzufertigen, die man bereits geschrieben hat, ist wieder eine ganz andere Herausforderung, und darin unterscheidet sich diese Geschichte von meinen anderen Geschichten.

Ich habe sogar Storys auf YouTube mit Machinimas und Let's Plays erzählt. Aber mein ursprünglicher Sims-Geschichten-Blog wird immer etwas Besonders für mich sein.

Wow, eine neue Erkenntnis! Ich denke, der Kern ist, dass Sims-Geschichten auf so viele verschiedene Weisen erzählt werden können, dass ich noch viel mehr ausprobieren möchte! Wenn die Inspiration zuschlägt, kann ich einfach nicht widerstehen.

Wer sind deine liebsten Geschichtenerzähler in der Community?
Es gibt so viele talentierte Geschichtenerzähler da draußen! Ich habe in den Foren viele großartige Menschen kennen gelernt, die tolle Geschichten erzählt haben. Okay, bei den folgenden warte ich am sehnsüchtigsten auf Fortsetzungen:

•   CitizenErased14: Ihre Geschichten sind absolut spektakulär. Sie hat mit "Dust to Dust" begonnen, einer Geschichte über einen Jungen, der mit einem Geist befreundet ist, und es gibt eine überraschende Wendung. Später hat sie dann mit "Ashes to Ashes: A Legacy" weitergemacht. Beide Storys sind handlungsintensiv und dramatisch. Ich verspreche euch, ihr werdet nicht aufhören können zu lesen.

•   ThePlumbob: Dies ist eine der ersten Sims-Geschichten, die ich gelesen habe, und sie ist immer noch spannend! Sie heißt "The Bloomer Legacy" und basiert auf der "Baue Newcrest"-Herausforderung, aber sie hat so viel mehr zu bieten! ThePlumbob ist einfach toll darin, die Aktionen ihrer Sims zu interpretieren und sie in Geschichten einzubauen. Keine Handlung in dieser Geschichte ist vorher geplant, und trotzdem passt alles prima zusammen und man will mehr erfahren!

Weitere Empfehlungen findet ihr in meiner Reihe "Sims Story Feature" auf meinem Youtube-Kanal, denn da stelle ich meine liebsten Sims-Geschichten vor. 

Welche Tipps würdest du jemandem geben, der ein eigenes Story-Blog beginnen möchte?
Wenn man ein Blog beginnt, sollte man sich keine Gedanken um die Klicks machen. Es dauert eine Weile, bis die Geschichte draußen angekommen ist. Konsistenz zieht Leser an, denn die wollen sicher sein, dass du deine Story nicht abbrichst, nachdem sie sich die Mühe gemacht haben, drei Kapitel zu lesen. Es ist wichtig, dass man eine Story erzählt, die einen auch wirklich interessiert, sonst wird es zur Last und macht keinen Spaß mehr. Wenn ihr Spaß beim Schreiben habt, kommen auch mit der Zeit Leser hinzu!

In den Sims-Foren gibt es außerdem einen freundlichen Bereich für Geschichtenerzähler, in dem ihr tolle Leute kennen lernen, Ratschläge bekommen und eure Storys veröffentlichen könnt. Ich habe in den Foren unter "Quick Guide to SimLit" ein paar technische Hinweise zusammengefasst, also welche Blogger-Seiten man nutzen sollte oder wie man Lesern am besten Fortsetzungen zur Verfügung stellt.

Wie findet man dich und deine Kreationen?

•   Mein Story-Blog: www.julyvee94.wordpress.com
•   Twitter: https://twitter.com/julyveegaming
•   YouTube: https://www.youtube.com/c/julyveegaming

Danke für das Gespräch!

Haltet euch immer über Die Sims auf dem Laufenden, indem ihr uns auf Twitter, Instagram und Twitch folgt, Fan auf Facebook werdet und euch bei unserem YouTube-Kanal anmeldet.

Ähnliche Artikel

Lerne die Climates kennen - Teil 4

Die Sims 4
10.07.2018
Teil vier unserer Die Sims 4-Reihe!

Die Sims 4-Gebäude des Monats Juli

Die Sims 4
05.07.2018
Seht euch fünf einzigartige und wunderschöne Häuser an!

Lerne die Climates kennen - Teil 3

Die Sims 4
03.07.2018
Teil drei
Die Sims 4 für PC Die Sims 4 Konsole Die Sims Mobile Die Sims FreePlay facebook twitter youtube Spiele finden News Hilfe-Center Über uns Jobs Kontakt EA-Foren Deutschland United States United Kingdom Australia France Italia 日本 Polska Brasil Россия España Ceska Republika Danmark Suomi Mexico Nederland Norge Sverige Portugal 대한민국 台灣 Rechtliche Hinweise Online-Service-Updates Nutzervereinbarung Datenschutz- und Cookie-Richtlinie Impressum Online-Sicherheit