BattleForge unterstützt als erstes Spiel DirectX 11

dneumann

2009-10-06

BattleForge unterstützt als erstes Spiel überhaupt Microsoft’s DirectX11 und seine speziellen Features wie High Definition Ambient Occlusion (HDAO). Dank dieser Verbesserung läuft das Spiel nicht nur schneller, es sieht auch noch beeindruckender aus als zuvor.
BattleForge unterstützt als erstes Spiel überhaupt Microsoft’s DirectX11 und seine speziellen Features wie High Definition Ambient Occlusion (HDAO). Dank dieser Verbesserung läuft das Spiel nicht nur schneller, es sieht auch noch beeindruckender aus als zuvor.
Voraussetzung für die höheren Frameraten und die neuen Licht- und Schatteneffekte ist eine Grafikkarte, die entsprechende Funktionalität unterstützt, beispielsweise die ATI Radeon 5000er Serie.BattleForge ist ein Play4Free-Titel. Der Client kann kostenlos unter diesem Link heruntergeladen werden, zum Einloggen ins Spiel ist lediglich ein EA Account nötig.

Related News

In eigenen Worten: Firemonkeys Analytics Team

Electronic Arts Inc.
21.07.2017
Es gibt so viele verschiedene Möglichkeiten auf der ganzen Welt, in der Spielebranche zu arbeiten. Werft mit dem Firemonkeys Analytics Team mit Sitz in Melbourne, Australien, einen Blick hinter die Kulissen.

Nicht verpassen: EA auf der gamescom 2017

Electronic Arts Inc.
19.07.2017
Ihr wollt mehr über EA auf der gamescom 2017 wissen? Hier geben wir euch einen Überblick, was euch erwartet – ob persönlich in Köln oder online auf ea.com/de-de.

Hinter den Kulissen: Beim Inferno-Trupp von Star Wars™ Battlefront™ II mit Janina Gavankar

Electronic Arts Inc.
18.07.2017
Janina Gavankar erzählt Motive-Autor Mitch Dyer, wie sie Iden Versio in Star Wars™ Battlefront™ II wurde.