Eine Hommage an Rennspiele - von der EA Firemonkeys Zeichengruppe

Lerne vier Künstler aus der EA Firemonkeys Zeichengruppe kennen und erfahre, was sie zu ihren Zeichnungen inspiriert hat.

Eine Hommage an Rennspiele - von der EA Firemonkeys Zeichengruppe

Als das Team von EA Firemonkeys in Melbourne beschloss, seine Fähigkeiten auf unterhaltsame Weise zu verbessern, entstand aus der Idee eine Zeichengruppe.

Das zwanglose Treffen, in dessen Rahmen sich die Gruppe jede Woche ein zufälliges Thema vornahm, ermunterte die Künstler, verschiedene Stile und Materialien auszuprobieren, um ihre Fähigkeiten zu erweitern. Letzte Woche entschied sich die Gruppe, Rennspielen ihren Tribut zu zollen.

Lerne vier Künstler aus der Zeichengruppe kennen und erfahre, was sie zu ihren Zeichnungen inspiriert hat.

Gezeichnet von: Tim Spicer, Creative Media Specialist

Inspiriert durch:  Road Rash

In diesem 1991 erstmals veröffentlichten Motorradrennspiel nehmen die Spieler an illegalen Straßenrennen und harten Biker-Kämpfen teil.

Tim sagt: „Dieses Stück war meine Interpretation des grafischen Stils von Road Rash: Jailbreak. Mein Ziel war es, die stilisierte Charakteristik und den 90er-Grunge-Stil der ursprünglichen Artworks zu übernehmen und in einer etwas zeitgemäßeren Form zu reproduzieren. Das Bild wurde mit fotografischen Mitteln erstellt, nachbearbeitet und dann digital eingefärbt bis das Endergebnis stimmte."

Gezeichnet von: Sahan Gamage, Associate Creative Services Specialist

Inspiriert durch: Hot Wheels: Turbo Racing

Dieses Spiel wurde erstmals 1999 für Nintendo 64 und PlayStation veröffentlicht und enthielt 40 Autos, die ihren Hot Wheels -Spielzeugvorbildern nachempfunden waren. Die Strecken waren ebenfalls im typischen Look-and-Feel der Spielzeugteile aus Plastik gehalten.

Sahan sagt: „Als Kind liebte ich es, Hot-Wheels-Autos zu sammeln. Am meisten Spaß machten immer die Bahnen mit den Loopings. Mit dieser Illustration wollte ich den Moment am obersten Punkt des Loopings einfangen." 

Gezeichnet von: Belinda Cheng, Associate Creative Services Specialist

Inspiriert durch:  Micro Machines

Das legendäre Spiel von Codemasters wurde 1991 entwickelt und im vergangenen Juli von Chillingo als Mobilversion neu aufgelegt. Micro Machines bringt bis zu vier Spielern miniaturisierten, kampforientierten Rennspaß auf 10 Strecken wie Tischplatten, Pulten, Billardtischen und Spülbecken. 

Belinda sagt: „Ich habe mich für Micro Machines entschieden, weil mir die Farbabstimmung und die starken Charaktere gefielen. Es hat mich inspiriert, mit knalligen Farben zu arbeiten, und ich hatte Spaß dabei, skurrile Figuren zu zeichnen. Als Vorlage meiner Illustration diente das Spielcover, dem ich nach und nach eine persönliche Note verpasste. Das Ergebnis war genau so, wie ich es wollte – ein nostalgisches Look-and-Feel." 

Gezeichnet von: Johnathan Lay, Creative Specialist

Inspiriert durch:  Real Racing 3

Das seit 2013 von EA Firemonkeys entwickelte Real Racing 3 bietet eine authentische Erfahrung mit realen Rennstrecken und offiziellen Autos von 29 Herstellern.

Jonathan sagt: „Ich erstellte eine Illustration auf der Grundlage des NASCAR-Updates, das eines meiner Lieblingsupdates ist. Dieses Update unterschied sich ziemlich von den anderen und stellte viele neue Fahrtweisen und -techniken vor. Ich entschied mich für einen Comicstil ähnlich dem von Initial D. Es gefällt mir, wie dort in jedem Einzelbild Geschwindigkeit und Action dargestellt werden."

 

 

 

Wir würden gerne sehen, welche Artworks du von deinen Lieblingsspielen kreiert hast. Zeig uns deine kreative Seite und teile deine Kunstwerke mit uns auf Twitter

Du möchtest mit einigen der kreativsten und leidenschaftlichsten Menschen in der Gamesbranche arbeiten? Besuche unsere Karriere-Seite.


Halte dich über EA auf dem Laufenden: Lies unseren Blog, folge uns auf Twitter und werde Fan auf Facebook.

Tour durch den neuen EA Firemonkeys-Hauptsitz in Melbourne, Australien

Weiterlesen

In eigenen Worten: Aaron Skinner

Weiterlesen