Andreas Skoglund, Producer von Battlefield 1

Lernt Andreas Skoglund von DICE in Stockholm kennen.

In eigenen Worten:

Worauf ist das Entwicklerteam am meisten gespannt, wenn die Spieler They Shall Not Pass zu sehen bekommen?

Ich spreche für das gesamte Team, wenn ich sage, dass wir extrem aufgeregt sind, die französische Armee in Battlefield 1 zu präsentieren. Sie haben in diesem Konflikt eine sehr große Rolle gespielt, und wir haben es geschafft, sie genauso darzustellen, wie wir es wollten: als erfahrene und knallharte Soldaten, die kompromisslos ihre Heimat verteidigen.

Die vier Karten des Erweiterungspacks wurden mit viel Liebe gestaltet, sehen fantastisch aus und bieten eine enorme Vielfalt: Kämpfe im Feuerinferno und in unterirdischen dunklen Tunneln unter einem Fort, sowie mit zahlreichen Panzern in den Hügeln der französischen Provinz. Und dann gibt es da diesen großartigen Anblick eines Feldes, auf dem vor Jahren eine Schlacht stattgefunden hat, und jetzt wächst überall in den Schützengräben und auf den alten, rostigen Panzern roter Mohn.

Sofia Jakobsson.

 

Auf welche Aspekte von They Shall Not Pass habt ihr euch am meisten konzentriert?

Wir wollten, dass die Erweiterung ungeschönt und brutal rüberkommt, nahkampfbetont und unmittelbar. Das zeigt sich auch in den Karten und Tools wie dem neuen Sturmpanzer, dem neuen superschweren Behemoth-Panzer und der neuen Eliteklasse, deren Primärwaffe eine Nahkampfwaffe ist. Man kann förmlich spüren, wie die Hingabe der französischen Armee zum Leben erwacht.

Man kann förmlich spüren, wie die Hingabe der französischen Armee zum Leben erwacht.

Erik Rönnblom, Ludvig Kingfors, Anders Lorentzen.

 

Welche Recherchen hat das Team für They Shall Not Pass gemacht?

Wie bei allem, was wir tun, haben wir uns viel Mühe damit gegeben, die richtige Balance zwischen Authentizität und einem unterhaltsamen Gameplay zu finden. Dieselben kreativen Köpfe wie beim Hauptspiel haben mithilfe ihrer umfassenden Kenntnisse der Geschichte des Ersten Weltkriegs festgelegt, welche Schauplätze, Kriegswerkzeuge und Ereignisse die Franzosen am besten repräsentieren würden.

Was war das für ein Gefühl, die französische Armee im Spiel zum Leben erwachen zu sehen?

Wir waren stolz, als wir sahen, dass wir die Armee so eingefangen hatten, wie es sein sollte. Und natürlich war es ein Kick für das Team, als unsere Spieler im Community Test Environment die Erweiterung spielten und uns anschließend ihre Meinung dazu mitteilen konnten. Wir hören unserer Community immer sehr genau zu, und das CTE hat es uns ermöglicht, das Feedback der Spieler aufzunehmen und im Erweiterungspack zu berücksichtigen.

Andreas Skoglund.

 

Wie hat das Entwicklerteam die Schauplätze der neuen Karten für diese Inhalte zum Herunterladen ausgewählt?

Ein erheblicher Teil des Krieges wurde auf französischem Boden ausgetragen, und wir haben ganz einfach die Konflikte ausgewählt, die am bedeutsamsten waren und es uns zudem ermöglicht haben, Battlefield 1 ein neues Spielerlebnis hinzuzufügen, das alle Spielertypen anspricht.

Was war die größte Herausforderung bei der Arbeit an They Shall Not Pass?

They Shall Not Pass ist ein großes Erweiterungspack, eines der größten, das wir je gemacht haben, und wir wollten sicherstellen, dass alles unseren Qualitätsanspruch erfüllt und gleichzeitig den gewünschten Spielspaß bringt. Das Spiel sollte so früh wie möglich bei den Spielern landen, und damit haben wir uns kontinuierlich selbst unter Druck gesetzt.

Kannst du uns ein paar Beispiele für die Zusammenarbeit des Teams nennen, um Hindernisse bei der Entwicklung dieser Inhalte zu überwinden?

Wir haben dafür gesorgt, dass alle Abteilungen sehr eng kooperieren. Wir sind von isolierten Abläufen abgekommen und haben Erlebniskapseln eingeführt, in denen alle zusammensitzen und zum Beispiel beeindruckende Karten oder Fahrzeuge erstellen. Dieses Teamwork jeden Tag war von unschätzbarem Wert.

Wie fühlt sich die Fertigstellung von They Shall Not Pass für das Team an?

Wir sind sehr gespannt darauf, wie They Shall Not Pass bei der großen Community ankommen wird. Wir sind sehr stolz auf das Ergebnis und freuen uns auf das Feedback, um weitere Feinjustierungen durchzuführen und das Erlebnis des Live-Services von Battlefield 1 kontinuierlich zu verbessern.

 


Stehst du auf Battlefield 1? Dann erzähle uns auf Twitter unter @ea_germany davon!

Halte dich über EA auf dem Laufenden: Lies unseren Blog, folge uns auf Twitter und werde Fan auf Facebook.

ÄHNLICHE ARTIKEL

In eigenen Worten: Vincent Pontbriand im Gespräch

Electronic Arts Inc.
12.10.2017
Vincent Pontbriand ist neuer General Manager bei EA Motive. Im Interview erzählt er, was ihn antreibt – und was für ihn das Spannendste an der Gaming-Branche ist.

In eigenen Worten: Eleanor Meltzer

Electronic Arts Inc.
20.09.2017
Eleanor Meltzer, Risk Managerin bei EA Customer Experience, spricht darüber, wie sie durch ihre Arbeit ein sicheres Umfeld für Spieler schafft.

In eigenen Worten: Lacy Rohre

Electronic Arts Inc.
18.08.2017
Lernt Lacy Rohre, Senior Manager of Content and Communications für die EA Hilfe kennen.