In eigenen Worten – Eleanor Meltzer

Risk Managerin bei EA Customer Experience spricht darüber, wie sie durch ihre Arbeit ein sicheres Umfeld für Spieler schafft.

Unser übergeordnetes Ziel bei EA lautet: Die Welt mit Spielen inspirieren. Rund 8.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten jeden Tag daran, diesen Vorsatz in die Tat umzusetzen. Unsere Werte dabei: Kreativität, Pioniergeist, Leidenschaft, Entschlossenheit, Lernwilligkeit und Teamwork. So erschaffen wir unvergessliche Spielerlebnisse für unsere Millionen Fans auf der ganzen Welt. Vor Kurzem vergab EA erstmals die – künftig jährlich stattfindenden – „Purpose & Beliefs Awards“ an Mitarbeiter/innen, die unsere Werte in besonderer Weise verkörpern.

Wir stellen vor: Eleanor Meltzer, Risk Managerin bei EA Customer Experience, die für ihre Arbeit, die zum Schutz des Unternehmens beiträgt und ein sicheres Umfeld für Spieler schafft, mit dem „Inspire the World to Play Award“ ausgezeichnet wurde. 

 

Welche Funktion hast du bei EA?

Ich gehöre zu einem Team, das dafür verantwortlich ist, ein sicheres Umfeld für Spieler und Mitarbeiter zu schaffen, indem Schutzmaßnahmen gegen Betrug durch soziale Manipulation ergriffen werden. Soziale Manipulation kann in vielen Formen auftreten und beeinträchtigt das Erlebnis für Spieler, da dadurch Inhalte einem Diebstahlrisiko ausgesetzt werden und Betrüger die Möglichkeit erhalten, sich unfaire Vorteile im Spiel zu sichern. Der faszinierendste Teil meiner Tätigkeit besteht darin, mögliche Schwachstellen ausfindig zu machen und gemeinsam mit Teams aus allen Bereichen von EA die beste Vorgehensweise zu bestimmen, um dafür zu sorgen, dass unsere Spieler geschützt sind, im Spiel bleiben und Spaß dabei haben!

Eleanor betritt die Bühne, um ihren „Inspire the World to Play Award“ entgegenzunehmen

Was macht dir an deiner Arbeit am meisten Spaß?

Ich habe jeden Tag Gelegenheit, Risikomanagement-Herausforderungen aus einer globalen Perspektive anzugehen. Schließlich ist EA eine globale Gemeinschaft mit Millionen von Spielern weltweit. Ich habe internationale Beziehungen und Politikwissenschaft studiert und als Markenschutzexpertin an mehreren Freihandelsverhandlungen teilgenommen – und unser tägliches Engagement rund um kulturelle Empfindlichkeiten, Lokalisierungsanstrengungen und Spielerfragen ist enorm anregend.

Wir haben eine riesige Spieler-Community, und jeder Tag ist eine Gelegenheit, etwas Neues zu lernen. Das ist sehr aufregend!  

Welches ist dein absolutes Lieblingsspiel?

Ich liebe die Mass Effect-Reihe. Mass Effect bietet eine riesige offene Welt, die man erkunden und mit der man eine gute Zeit verbringen kann. Ob Einzelspielerkampagne oder Multiplayer – das Spiel funktioniert in beiden Modi hervorragend, und das gefällt mir.

Ich spiele sogar mit meinem Mann, obwohl er im Schwierigkeitsgrad „Wahnsinn“ spielt und ich in „Geschichte“ (niedrigster Schwierigkeitsgrad). Es ist wunderbar, ein Spiel zu haben, mit dem jeder seinen Spaß hat – unabhängig vom Fähigkeitslevel.

Was ist deine früheste Gaming-Erinnerung?

Bevor ich zu EA kam, hatte ich schon ein paar Erfahrungen mit Spielen gemacht, aber ich hätte mich nicht als Gamerin bezeichnet. Ich bin ohne Fernseher und Spielekonsole aufgewachsen, daher bot mir der Eintritt ins Unternehmen die Gelegenheit, die Welt der Spiele kennenzulernen und meine Kenntnisse im Risikomanagement auf neue Weise einzusetzen. 

Die Welt mit Spielen inspirieren – was heißt das für dich?

Ich persönlich arbeite auf dieses Ziel von EA hin, indem ich ein sicheres Umfeld für unsere Spieler schaffe und Kundendienstmitarbeitern Werkzeuge und Ressourcen an die Hand gebe, um den bestmöglichen Service bieten zu können. Wir sind nicht bei der Polizei. Unsere Aufgabe besteht darin, uns die Spielelandschaft anzusehen und zu ermitteln, wie wir unsere Spieler und Mitarbeiter am besten vor sozialer Manipulation schützen können. So inspirieren wir unsere Spieler auf interessante und angenehme Weise und sorgen darüber hinaus für Vertrauen und starke Beziehungen.

Wie hast du es erlebt, mit dem „Inspire the World to Play Award“ ausgezeichnet zu werden?

Es war großartig, diese Anerkennung in unserer Global Town Hall zu erfahren und an einem Mittagessen mit EA-Führungskräften teilzunehmen, die diese Auszeichnung für uns zu etwas ganz Besonderem gemacht haben. Dass EA mir die Gelegenheit gab, einen großzügigen Betrag an eine Wohltätigkeitsorganisation meiner Wahl zu spenden, war eine der schönsten Formen der Anerkennung, die ich mir vorstellen kann. Ich habe die Organisation Volunteer Legal Services of Central Texas gewählt, die Personen mit niedrigem Einkommen, die sonst nicht für die Kosten aufkommen könnten, kostenlosen rechtlichen Beistand gewährt.

Darüber hinaus wird es in FIFA 18 eine Trainerin geben, die aussieht wie ich, was ich absolut großartig finde. Selbstverständlich werde ich mir ein Exemplar des Spiels besorgen und auch all meinen Freunden sagen, dass sie es spielen sollen.

Jeder hat die Möglichkeit, vom ersten Tag an etwas zu bewirken, und man muss nicht zuerst etwas beweisen, um als Teil der EA-Familie betrachtet zu werden.

Was bedeutet die Auszeichnung für dich?

Da ich erst im Februar 2016 bei EA angefangen habe, bewegt es mich besonders, dass meine Kollegen mich nach so kurzer Zeit nominiert haben, denn es zeigt, dass bei EA jeder ein wichtiger Teil des Teams ist, unabhängig davon, wie lange er oder sie schon für das Unternehmen tätig ist. Jeder hat die Möglichkeit, vom ersten Tag an etwas zu bewirken, und man muss nicht zuerst etwas beweisen, um als Teil der EA-Familie betrachtet zu werden. Das führt dazu, dass das ganze Unternehmen schneller in der Lage ist, etwas zu bewegen, da jeder Mitarbeiter sich darin bestärkt fühlt, sich für unsere Spieler einzusetzen.

 


Du würdest auch gerne in der Gaming-Branche arbeiten? Besuche unsere Karriere-Seite!

Halte dich über EA auf dem Laufenden: Lies unseren Blog, folge uns auf Twitter und werde Fan auf Facebook.

ÄHNLICHE ARTIKEL

In eigenen Worten: Florian Le Bihan, Competitive Designer für Battlefield 1

Electronic Arts Inc.
12.12.2017
Entdeckt die faszinierende Geschichte von Florian Le Bihan, einem Battlefield-Spieler, der die Gelegenheit ergriff, Profispieler zu werden und bei DICE zu arbeiten.

In eigenen Worten: Lacy Rohre

Electronic Arts Inc.
18.08.2017
Lernt Lacy Rohre, Senior Manager of Content and Communications für die EA Hilfe kennen.

In eigenen Worten: SGibs und ZFarls

Electronic Arts Inc.
11.05.2017
Lerne SGibs und ZFarls kennen: zwei langjährige EA SPORTS Madden-Spieler von EA Tiburon, die ihren Traum leben.