Lacy Rohre

Lernt Lacy Rohre, Senior Manager of Content and Communications für die EA Hilfe kennen.

In eigenen Worten:

Unser übergeordnetes Ziel bei EA lautet: Die Welt mit Spielen inspirieren. Rund 8.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten jeden Tag daran, diesen Vorsatz in die Tat umzusetzen. Unsere Werte dabei: Kreativität, Pioniergeist, Leidenschaft, Entschlossenheit, Lernwilligkeit und Teamwork. So erschaffen wir unvergessliche Spielerlebnisse für unsere Millionen Fans auf der ganzen Welt. Vor Kurzem vergab EA erstmals die – künftig jährlich stattfindenden – „Purpose & Beliefs Awards“ an Mitarbeiter/innen, die unsere Werte in besonderer Weise verkörpern.

Lacy Rohre, Senior Manager of Content and Communications für die EA Hilfe, wurde für ihre Arbeit mit dem „Learning Award“ ausgezeichnet. Sie war maßgeblich daran beteiligt, die Hilfe-Inhalte einfacher und ansprechender zu gestalten. Auf diese Weise hilft sie Spielern mit Schwierigkeiten, ihre Lieblingstitel schneller wieder in vollen Zügen genießen zu können. Heute wollen wir uns mit Lacy über ihre Arbeit unterhalten. 

Lacy bei der Arbeit.

Welche Funktion hast du bei EA?

Ich leite das Team, das die Support-Inhalte für unsere Spieler unter help.ea.com verfasst. Darüber hinaus manage ich das für die interne Kommunikation zuständige Team, das die Mitarbeiter der Kundenbetreuung von EA – die EA Hilfe – mit eigenen Inhalten unterstützt. In dieser Funktion beschäftige ich mich natürlich viel mit der Art, wie wir mit unseren Spielern und untereinander kommunizieren. Letztlich darf man nie vergessen, dass wir alle Menschen sind. Und begeisterte Spieler. Deshalb legen wir großen Wert darauf, persönliche und gut verständliche Inhalte zu schreiben.

Ich beschäftige mich viel mit der Art, wie wir mit unseren Spielern und untereinander kommunizieren. Letztlich darf man nie vergessen, dass wir alle Menschen sind. Und begeisterte Spieler. Deshalb legen wir großen Wert darauf, persönliche und gut verständliche Inhalte zu schreiben.

Was macht dir an deiner Arbeit am meisten Spaß?

Am liebsten mache ich mir Gedanken, wie wir als Kollegen besser miteinander kommunizieren können und wie wir die Hilfe-Inhalte für unsere Spieler verbessern können. Schreiben ist unsere Leidenschaft, deshalb wägen wir wirklich jedes Wort sorgsam ab. Ich helfe meinem Team, klarer zu kommunizieren und gleichzeitig die eigene Persönlichkeit mit in jeden Artikel einfließen zu lassen. Das macht mir großen Spaß. 

Spieltag! Lacy und ihre Familie jubeln dem Football-Team der Southwestern University zu.

Welches ist dein absolutes Lieblingsspiel?

Ich spiele gerne gegen meine Kinder, FIFA 17 gefällt uns sehr. Aber ich freue mich auch schon auf Madden NFL 18. Ich bin im Süden von Texas groß geworden, wo Freitags abends Football das beherrschende Thema ist. Deshalb kann ich es kaum erwarten, den neuen Storymodus „Longshot“ auszuprobieren, der sicherlich ein paar tolle Erinnerungen wachrufen wird. Witziger Fakt am Rande: Mein erster Ferienjob war in Mathis, Texas – der Heimatstadt von Devin Wade, dem Star aus Longshot.

Was bedeutet das Thema „Lernen“ hier bei EA für dich?

Lernen bedeutet für mich, zuzuhören, bescheiden zu sein und vor allem offen für neue Denkansätze zu bleiben. Ich versuche immer, mich von anderen inspirieren zu lassen, die besser schreiben können als ich. Schließlich will ich nicht, dass sich irgendwann eine Routine einstellt und ich immer dasselbe mache, wie vor einem Jahr oder auch nur einem Monat. Ich bin Redakteurin durch und durch – und als solche immer davon überzeugt, dass man es noch besser machen kann. Deshalb lese ich mir auch Texte durch, die ich vor einem halben Jahr geschrieben habe: Um zu sehen, was ich heute anders machen würde. 

Spaß im Freien: zu Besuch bei EA Vancouver.

Die Welt mit Spielen inspirieren – was heißt das für dich?

Dieses Ziel von EA unterstreicht für mich die Bedeutung, die das Spielen für uns alle haben sollte. Und die Rolle meines Teams ist es, Spiele für jedermann zugänglicher zu machen. Natürlich macht es keinen Spaß, beim Kundensupport anzurufen, weil man etwas im Spiel nicht findet oder weil etwas nicht richtig funktioniert. Hier liegt es an uns, solche Interaktionen überraschend angenehm, wenn nicht gar unterhaltsam zu gestalten. Wenn Spieler online schnell und in verständlicher Sprache eine Lösung für ihr Problem oder eine Antwort auf ihre Fragen finden, können sie schneller wieder spielen. Das ist mein Ziel.

Wie trägt das Lernen dazu bei, das Ziel von EA, die Welt mit Spielen zu inspirieren, zu erreichen?

Bei EA beschäftigen wir uns ständig mit der Frage, wie Technologie das Spielerlebnis verändert. Jedes Mal, wenn ein Spieler sich mit einer technischen Frage oder einem Problem im Spiel an uns wendet, lernen wir dazu. Mit ihrem Feedback zeigen die Spieler uns, was wir besser machen können. Gleichzeitig bringen sie uns damit auch dazu, neue Ansätze bei der Entwicklung unserer Hilfe-Inhalte zu finden. 

Strahlend nimmt Lacy den Learning Awards in der Town Hall von EA entgegen.

Wie war das für dich, als du den Learning Award erhalten hast?

Ich habe mich unglaublich gefreut und bin sehr dankbar für diese Anerkennung. Wir wollen die Stimme, die Persönlichkeit von EA mitgestalten – und dieser Preis war für mich eine echte Bestätigung. Wenn wir die Art, wie Support-Inhalte geschrieben sind und wie wir untereinander und mit den Spielern kommunizieren, neu denken, verbessern wir die Kundenerfahrung unserer Spieler.

Teil der Auszeichnung war auch ein privates Mittagessen mit unserem CEO Andrew Wilson und Chief People Officer Mala Singh. Zudem durfte ich 10.000 USD an eine gemeinnützige Organisation meiner Wahl spenden. Ich habe mich für die QuadW Foundation entschieden. Die Stiftung unterstützt die Sarkom-Forschung und Programme zur Persönlichkeitsentwicklung. Sie wurde zu Ehren meines Freundes Willie gegründet.

Ach ja, und ich durfte eine Straße bei Need for Speed: Payback benennen, das demnächst erscheint. Haltet beim Fahren also Ausschau nach dem „Good Cop Canyon“. Der Name geht auf den „Good COP Style“ zurück. So nennen wir den Schreibstil für unsere Hilfsinhalte. COP steht für Clear (klar), Open (offen) und Personal (persönlich). Bei der Entwicklung und Umsetzung dieses Stil-Leitfadens gab es passender Weise für mein Team auch eine Menge zu lernen.  


 

Du würdest auch gerne in der Gaming-Branche arbeiten? Besuche unsere Karriere-Seite!

Halte dich über EA auf dem Laufenden: Lies unseren Blog, folge uns auf Twitter und werde Fan auf Facebook.

ÄHNLICHE ARTIKEL

In eigenen Worten: Florian Le Bihan, Competitive Designer für Battlefield 1

Electronic Arts Inc.
12.12.2017
Entdeckt die faszinierende Geschichte von Florian Le Bihan, einem Battlefield-Spieler, der die Gelegenheit ergriff, Profispieler zu werden und bei DICE zu arbeiten.

In eigenen Worten: Eleanor Meltzer

Electronic Arts Inc.
20.09.2017
Eleanor Meltzer, Risk Managerin bei EA Customer Experience, spricht darüber, wie sie durch ihre Arbeit ein sicheres Umfeld für Spieler schafft.

In eigenen Worten: SGibs und ZFarls

Electronic Arts Inc.
11.05.2017
Lerne SGibs und ZFarls kennen: zwei langjährige EA SPORTS Madden-Spieler von EA Tiburon, die ihren Traum leben.