Browser wird nicht unterstützt

Dein Browser wird derzeit leider nicht unterstützt. Bitte lade einen unterstützten Browser herunter, um diese Seite anzuzeigen.

Ablehnen
JETZT KAUFEN INFOS HELDEN KAMPAGNE MULTIPLAYER Fortschritts HELDEN Rey Darth Vader Han Solo Iden Versio Darth Maul Luke Skywalker IMPERATOR PALPATINE Bossk Boba Fett Yoda Kylo Ren Lando Calrissian Leia Organa Finn Captain Phasma Chewbacca General Grievous Obi-Wan Kenobi Count Dooku Anakin Skywalker KARTEN & SCHAUPLÄTZE Naboo STARKILLER-BASIS Kamino Takodana Jakku Yavin 4 TODESSTERN II Endor Hoth Kashyyyk Tatooine Crait D'Qar Bespin Geonosis Kessel SPIELMODI KLASSEN OFFIZIER ANGRIFF SCHWER SPEZIALIST FAHRZEUGE MILLENNIUM FALKE SLAVE 1 SCIMITAR BLACK ONE T-65B X-FLÜGLER RZ-1 A-FLÜGLER AAT AT-RT MTT N-1 STERNENJÄGER TIE-BOMBER TIE/IF TIE-ABFANGJÄGER VULTURE DROID V-FLÜGLER BTL-A4 Y-FLÜGLER BTL-B Y-FLÜGLER ROT 5 TIE-X1-TURBOSTERNENJÄGER TIE-SILENCER RZ-2 A-FLÜGLER AT-ST DER ERSTEN ORDNUNG SKI-SPEEDER NEWS FOREN FAHRPLAN

Details zu Design und Zukunft von Totale Vorherrschaft

Manuel Llanes spricht über das Konzept des neuesten Modus von Star Wars Battlefront II und gibt einen Ausblick auf künftige Inhalte!

Der aufregende Start von Totale Vorherrschaft liegt hinter uns, und in Kürze werden weitere Schauplätze für diesen Modus bestätigt werden – der ideale Zeitpunkt für ein Gespräch mit Manuel Llanes, dem Design Director des neues Modus von Star Wars Battlefront™ II, über einige Details dieses authentischen Kampferlebnisses aus der Epoche der Klonkriege. Wir haben ihn gefragt, wie denn das Erlebnis nun geworden ist, auf das wir hingearbeitet haben. Inwiefern sorgt die Implementierung von KI-Soldaten für mehr Zugänglichkeit? Wie sehen die Pläne zur künftigen Aktualisierung des Modus aus? Und mehr!

Darüber hinaus bietet Manuel Einblicke in Details und Gründe der Veränderungen an den Regeln des beliebten Modus Helden vs. Schurken im nächsten Spiel-Update im Mai. Und vergiss nicht, einen Blick auf den Fahrplan zu werfen, um dir einen Überblick über die kommenden Inhalte für Star Wars Battlefront II zu verschaffen.

Wie die Spielerbeteiligung mit Totale Vorherrschaft verstärkt wird

Zu Beginn jeder Runde von Totale Vorherrschaft treten die Spieler in einen groß dimensionierten, nicht-linearen Bodenkampf um die Eroberung von Kommandoposten ein. Zu den Spielerbedürfnissen befragt, auf die die Bodenphase spezifisch ausgerichtet ist, erläutert Manuel: "Es ist ganz einfach: Spieler sollen am Geschehen beteiligter sein. Sie sollen das Gefühl haben, dass ihr Handeln wirklich etwas bewirkt, und praktisch an ihren eigenen Geschichten mitschreiben."

"Je größer der potenzielle Raum dazu ist, desto interessanter wird unserer Ansicht das gesamte Erlebnis. In Totale Vorherrschaft kannst du dir eine Sekunde Zeit nehmen, um die Situation einzuschätzen, einen Plan aufzustellen und diesen dann umzusetzen. Es geht also nicht darum, immer nur ein einzelnes Ziel anzugreifen. Galaktischer Angriff hat seine ganz eigenen Reize, aber wir hielten die Zeit für gekommen, uns einmal diesem etwas anderen Ansatz zu widmen."

Die Freiheit des Spielers zeigt sich auch daran, dass verschiedene Spielweisen unterstützt werden. "Vielleicht bevorzugst du ein etwas langsameres Tempo – dann kannst du vor Ort bleiben und einen Kommandoposten verteidigen. Oder du bist ein aggressiver, aktiver Spieler, der mit seinem Trupp hinter die feindlichen Linien vorrückt."

Verschiedene Trupplerklassen, Verstärkungen (darunter auch die neuen BX-Kommandodroide und ARC-Soldat), Fahrzeuge und Heldencharaktere ermöglichen viele verschiedene Ansätze, diesen Kampf zu führen. Ein weiterer Ansatz, das Erlebnis breiter aufzufächern und für verschiedene Spielertypen interessant zu machen, ist die Implementierung von KI.

"Die KI liefert die Standardtruppen, gegen die du in der Bodenphase antrittst. Hauptziel dabei ist, alle Spieler etwas erreichen zu lassen, das ein wenig zugänglicher ist, ohne gleichzeitig die schwierigere Konfrontation Mensch gegen Mensch zu entwerten."

"Die KI in Totale Vorherrschaft ist eine andere Technologie als die in den Offline-Arcade-Modi. Wir brauchten etwas mit hoher Leistungsfähigkeit auf dem Server, denn nur so sind 64 Spieler möglich, einige davon KIs, um das Gefühl von Größe zu vermitteln."

Schreibe an deiner eigenen Version der Klonkriege mit

Als Nächstes folgt die Invasionsphase: Die KI führt am Boden den Kampf weiter, während die menschlichen Angreifer an Bord der Transportfähren gehen, um gegen das Herz des Drachen vorzugehen – das feindliche Großkampfschiff.

"Die Invasionsphase weist größere Ähnlichkeiten zu Galaktischer Angriff auf, denn der Ablauf ist vorgegeben. Du hast allerdings weiterhin die Wahl, ob du deine Bemühungen auf eine Einzelaufgabe konzentrierst oder das Team koordinierst und deine Kräfte auf die beiden Ziele aufteilst. Die Phase ist mit Sicherheit hektischer, und sie wird noch wilder, wenn nur noch ein Ziel zur Zerstörung übrig ist", sagt Manuel.

"Wir betrachten die Invasionsphase als Gegengewicht zu der offeneren Bodenphase. Du hast dabei die Chance, den Kampf zu beenden. Aber das Interessante daran ist, dass du das feindliche Großkampfschiff nicht zwingend im ersten Anlauf entern und zerstören musst. Das ist nämlich eine außerordentlich schwierige Aufgabe. Wenn die Verteidiger dich zurückschlagen, beginnt der Kampf am Boden von Neuem."

Der dynamische Wechsel zwischen den beiden Phasen ist einer der Aspekte, die Totale Vorherrschaft einzigartig machen, und der Versuch, die enormen Dimensionen einiger der größten Star Wars™-Konflikte einzufangen, die es überhaupt gibt.

"Wir wollen, dass du deine eigene Version der Klonkriege erlebst, eine große Schlacht mit einem epischen Finale, die du zusammen mit deinen Freunden und Gegnern selbst schreibst."

Mehr Schauplätze für Totale Vorherrschaft

Totale Vorherrschaft ist im März zusammen mit einem neuen Schauplatz erschienen, der Westlichen Pipeline-Kreuzung auf Geonosis, und wir werden in den nächsten Monaten weitere Schauplätze aus der Klonkriege-Epoche hinzufügen, die den Spielern aus Galaktischer Angriff bereits vertraut sind – beginnend am 24. April mit dem Strand von Kachirho auf Kashyyyk. Wie erwartet (oder auch nicht), reicht es beim Überführen einer Karte von einem Modus in einen anderen bei Weitem nicht aus, diese einfach zu kopieren.

"Es kommt ziemlich viel Arbeit auf uns zu, wenn wir die Anzahl der Charaktere auf dem Bildschirm erhöhen. In diesem Fall von 40 auf 64. Allgemein kann man sagen, dass Leistung und Speicherplatz auf den Karten bei Galaktischer Angriff bereits fast bis zum Schluss ausgereizt sind. Und jetzt brauchen wir auch noch Platz für zwei Großkampfschiffe!", erklärt Manuel.

"Wir ändern die Spielabläufe auf den Karten, und das kann die Aufgabe sowohl größer als auch kleiner machen. Wir verschieben Requisiten und Elemente und gestalten Teile der Karte neu, damit alles zu dem nicht-linearen Aufbau des Modus passt", sagt Manuel.

"Aber wir müssen uns auch um sämtliche Bereiche kümmern, die du normalerweise nicht besuchen würdest oder könntest. Es gibt Karten, deren Potenzial noch gar nicht ausgeschöpft wurde. Kashyyyk ist dafür ein gutes Beispiel, denn es gibt dort Abschnitte, die kaum jemand erkundet, wenn er Galaktischer Angriff spielt. Jetzt kannst du diese Bereiche erkunden, und das bedeutet auch, dass wir sie detaillierter ausstatten müssen."

Totale Vorherrschaft wird sich mit der Zeit durch mehr Schauplätze und Inhalte weiter verbessern, aber es gibt auch spontane Anpassungen, die das Team serverseitig vornimmt, um das Erlebnis intensiver zu machen.

"Wir können zum Beispiel in der Bodenphase an der Anzahl der Verstärkungen schrauben, die du benötigst – oder wie schnell du sie erhältst –, um die Chance zur Invasion des feindlichen Großkampfschiffs zu erhalten. Wir können die Zeit manipulieren, die es dauert, um die Türen des Großkampfschiffs zu überbrücken, oder bis die Sabotage abgeschlossen ist. Es gibt jede Menge Hebel, an denen wir ziehen können, um das Balancing zu verbessern, Spezialevents durchzuführen und dergleichen", führt Manuel aus.

Helden vs. Schurken wird geändert

Einer der beliebtesten Modi in Star Wars Battlefront II ist Helden vs. Schurken. Und jetzt werden davon die Kernmechaniken überarbeitet. Manuel erklärt uns, was sich verändert und warum: "Wir passen den Modus etwas mehr an Gefecht an, indem wir das Zielsystem entfernen. Der Grund dafür ist, dass wir der Community zugehört haben, und außerdem waren wir – ganz ehrlich – selbst nicht vollständig mit dem aktuellen Ablauf von Helden vs. Schurken zufrieden."

Jetzt wird jeder eliminierte Gegner für den Erfolg deiner Seite gewertet, sodass wirklich jeder Kampf zählt.

"Wir sind davon überzeugt, dass der Modus dadurch unterhaltsamer und leichter zu verstehen wird. Nichts hält uns davon ab, ihn später erneut zu modifizieren, falls daran ein Interesse besteht, aber im Moment fühlt es sich gut an, zu den Grundlagen zurückzukehren."

Die Änderungen an Helden vs. Schurken werden im Mai. Wir freuen uns schon darauf, dir in den kommenden Monaten noch mehr über unsere Pläne für Star Wars Battlefront II zu verraten – behalte diese Seite im Auge, damit dir nichts davon entgeht.

– Daniel Steinholtz (folge Daniel auf Twitter @dsteinholtz)

Nimm an den Diskussionen in den offiziellen Foren oder den sozialen Kanälen teil – folge EA Star Wars on TwitterFacebook und Instagram.

 
Registriere dich außerdem noch heute, um per E-Mail die aktuellsten News, Updates, Hintergrundinformationen und Angebote zu Star Wars Battlefront II sowie weitere EA-News und Infos zu Produkten, Events und Aktionen zu erhalten.

*Alle Updates erfordern Star Wars™ Battlefront™ II für die entsprechende Plattform (separat erhältlich), alle Spielupdates, Internetverbindung, EA-Konto und für Konsolenspieler Xbox Live Gold- oder PlayStation Plus-Mitgliedschaft (separat erhältlich).