Cade Lindell

Es gibt so viele verschiedene Möglichkeiten auf der ganzen Welt, in der Spielebranche zu arbeiten. Lerne Cade Lindell von EA Austin kennen.

In eigenen Worten:

Wie lange arbeitest du schon bei der EA Hilfe?

Ich bin seit August 2013 bei EA – zunächst auf selbstständiger Basis und seit August 2014 als Vollzeit-Angestellter.

Wie sieht ein typischer Tag bei dir aus? Kannst du uns einen Überblick von morgens bis zum Feierabend geben?

In der Regel beginne ich damit, unsere Slack-Kanäle auf neu auftretende Probleme zu überprüfen, und checke dann unsere @EAHelp-Twitter-Seite nach häufig vorkommenden Themen, die möglicherweise an unser Expertenteam oder direkt an die Studios weitergegeben werden müssen. Den Rest meiner Schicht verbringe ich damit, Benutzeranfragen auf Twitter und Facebook zu beantworten. Dabei geht es um alles von Verbindungsproblemen bis hin zu manipulierten Konten. Wenn ich kann, helfe ich direkt bei der Lösung, Spieler mit anspruchsvolleren Problemen verbinde ich mit einem Berater am Telefon.

Wie sehen die Herausforderungen aus, denen du dich Tag für Tag bei deiner Aufgabe gegenübersiehst?

Spielern zu einer zufriedenstellenden Erfahrung zu verhelfen, wenn unerwartet Probleme auftreten oder wenn wir deren Ursache noch nicht gefunden haben.

Was ist der lohnendste Aspekt deiner Arbeit?

Ein Problem innerhalb weniger Minuten zu lösen, mit möglichst wenig Aufwand für den Spieler, gleich bei der ersten Kontaktaufnahme mit uns. 

Was war dein unvergesslichstes Erlebnis beim Versuch, einem Spieler zu helfen?

Ich habe einmal drei Stunden mit einem Spieler telefoniert, der schon absolut alles probiert hatte, um sein Verbindungsproblem zu lösen (er konnte nur auf WLAN zugreifen), nur um schließlich herauszufinden, dass seine Katze das Ethernet-Kabel zu seinem Modem durchgekaut hatte. Seitdem frage ich immer als Erstes nach dem physischen Zustand des Ethernet-Kabels.

Wie ist es, Spielern weiterzuhelfen? Gibt es irgendetwas, was andere daran überraschen würde?

Ich liebe es, anderen zu helfen. Es ist ein tolles Gefühl, zu wissen, dass du für jemanden ein Hindernis aus dem Weg räumen konntest, der einfach nur ein Spiel genießen will. Herausforderungen zu bewältigen, ist eine unterhaltsame und lohnenswerte Erfahrung. 

Wann wusstest du, dass du irgendwann einmal in der Spielebranche arbeiten willst?

Ich glaube, ich wusste in dem Moment, als ich zum ersten Mal Sonic the Hedgehog auf der alten Sega Genesis gespielt habe, dass ich mit Spielen arbeiten möchte.

Was sind deine frühesten Gaming-Erinnerungen?

Crash Bandicoot auf meiner PlayStation war das erste Spiel, das ich zu 100 % abgeschlossen habe. Bei der Todesszene von Aerith in Final Fantasy VII habe ich in Videospielen zum allerersten Mal mehr als nur „Spaß“ gesehen und mich von einer Geschichte in den Bann ziehen lassen.

Wie sieht dein Arbeitsumfeld aus?

Unser Team ist sehr selbstständig und zielstrebig. Wer sich gut selbst motivieren kann und immer fokussiert bleibt, kann in diesem Team richtig glänzen.

Jeder Tag bietet die Gelegenheit, im Kontakt mit neuen Spielern neue und spannende Hindernisse zu überwinden und zu zeigen, was unser weltweiter Kundendienst leisten kann.

Welchen Rat würdest du jemandem geben, der in der Spielebranche arbeiten möchte?

Die hilfreichste Erkenntnis für mich war, dass du aufhörst zu wachsen, sobald du aufhörst zu lernen. Lerne jeden Tag etwas Neues – du weißt nie, ob du es nicht irgendwann im Leben brauchen kannst, sei es im Büro oder außerhalb.

Gibt es sonst noch etwas, was du zu deinem Job oder deinem Hintergrund sagen möchtest? Du kannst hier gerne alles loswerden.

Ich liebe diesen Job und ich liebe die Zusammenarbeit mit all meinen Kollegen! Der beste Teil meiner Zeit bei EA werden immer die Freunde und Kollegen sein, mit denen ich bisher zusammenarbeiten durfte.

 


Du möchtest auch bei EA arbeiten? Besuche unsere Karriere-Seite!

Halte dich über EA auf dem Laufenden: Lies unseren Blog, folge uns auf Twitter und werde Fan auf Facebook.

ÄHNLICHE ARTIKEL

In eigenen Worten: Vincent Pontbriand im Gespräch

Electronic Arts Inc.
12.10.2017
Vincent Pontbriand ist neuer General Manager bei EA Motive. Im Interview erzählt er, was ihn antreibt – und was für ihn das Spannendste an der Gaming-Branche ist.

In eigenen Worten: Eleanor Meltzer

Electronic Arts Inc.
20.09.2017
Eleanor Meltzer, Risk Managerin bei EA Customer Experience, spricht darüber, wie sie durch ihre Arbeit ein sicheres Umfeld für Spieler schafft.

In eigenen Worten: Lacy Rohre

Electronic Arts Inc.
18.08.2017
Lernt Lacy Rohre, Senior Manager of Content and Communications für die EA Hilfe kennen.