AR12Gaming

Wir interviewen den EA Need for Speed-Superfan „AR12Gaming“ und befragen ihn zu seiner Leidenschaft für das Spiel.

Gruss an die Superfans:

Wir alle lieben Videospiele, aber manche haben eine ganz besondere Leidenschaft für sie. In dieser Reihe stellen wir einige unserer größten Fans aus aller Welt vor.

Der kanadische YouTuber „AR12Gaming“ (Nick Andrew) ist schon ewig Fan von Need for Speed und hatte seit der 4. Klasse davon geträumt, für EA zu arbeiten.   

 

Wie bist du dazu gekommen, zu streamen und Inhalte zu erstellen?

Ich habe mich schon immer dafür interessiert, Videos mit lustigen Bildern zu machen. 2009 bin ich dann (als ich keine Lust auf Hausaufgaben hatte) durchs Internet gesurft und dabei auf diese Website namens „YouTube“ gestoßen. Ich habe dort Leute gesehen, die verrückte Inhalte online gestellt haben – angefangen bei einem Typ, der seine Hände in einen Toaster gesteckt hat, bis hin zu den Jungs von RoosterTeeth, die Gaming-Videos produzierten. Ich dachte mir, „Ich mag Spiele, und ich mag es, andere zu unterhalten. Ich könnte auch so was machen!“ Also habe ich es gemacht. 

Meine Überraschung über ein Spiel-Feature, mit dem ich absolut nicht gerechnet hatte.

 

Was bedeutet dir deine Community?

Auch wenn es vielleicht wie ein Klischee klingt: alles. Ohne die Community würde ich das hier jetzt nicht tippen, mir meinen Lebensunterhalt nicht mit Videos verdienen und nicht um die Welt reisen. Mir wären dadurch so viele unglaubliche Freundschaften entgangen. Ich kann mir nicht mal ansatzweise vorstellen, wie mein Leben ohne die Community aussähe.

 

Was sind deine Lieblingsaspekte an NFS?

Ich bin jemand, der sich gerne ein Auto vornimmt, es aufbaut und in etwas Neues verwandelt. Need for Speed 2015 war einfach perfekt, um Wagen mit verrückten Karosserie-Mods und fantastischen Lackierungen aus der Community zu bauen. Einfach nur in einem abgefahrenen Wagen über die Straßen zu cruisen, ist definitiv einer meiner Lieblingsaspekte. 

Mein Subaru STI und ich im schmelzenden Schnee – der Wagen wurde dabei extrem blau und extrem nass.

 

Erzähl uns, wie ein typischer Tag für dich verläuft – was für Dinge machst du täglich?

Die meisten Leute denken, ich würde den ganzen Tag nur spielen, aber das ist natürlich bei Weitem nicht alles. Ich stehe normalerweise gegen 8 Uhr auf, checke meine E-Mails, vergewissere mich, dass AR12Gaming.com nicht über Nacht zusammengebrochen ist, und sehe mir dann meine Videos und die Kommentare der letzten paar Tage an. Anschließend schneide ich vormittags ein Video, bevor ich dann nachmittags mehrere Videos aufnehme und mein Video des Tages hochlade.

 

Gibt es irgendetwas, das die Leute an deinem Alltag überraschen würde?

Ich denke, die Leute wären überrascht, wie lange manche Dinge dauern. Die meisten sehen nur, dass ich jeden Tag ein 20-Minuten-Video hochlade, und denken sich, „oh, das ist ja nicht sonderlich viel Arbeit“. Aber ein 20-Minuten-Video erfordert knapp eine Stunde Aufnahmezeit und dann noch jeweils eine Stunde für den Schnitt und das Rendering. Dabei sind die Erstellung eines Thumbnails, der Upload des Videos und die Arbeit, die nach dem Hochladen eines Videos erledigt werden muss, noch nicht mal mit eingerechnet. 

Meine Reaktion, nachdem ich mein Auto in einem Videospiel komplett zerstört habe.

 

Welche Art von Videos machst du am liebsten?

Ich glaube nicht, dass ich mich entscheiden könnte, welche Art von Videos ich am liebsten mag. Das wäre, als müsste man sich sein Lieblingskind aussuchen. Alle meine Videos – egal ob Throwback-Serien, Vlogs, Online-Challenges oder Lobbys mit Zuschauern – sind etwas Besonderes und machen mir riesigen Spaß.

 

Was wolltest du als Kind später mal werden?

Da ich in Kanada aufgewachsen bin und rund um die Uhr Eishockey gespielt habe – entweder im echten Leben oder auf dem PC – wollte ich Eishockey-Profi werden. Nachdem mir dann klar geworden ist, dass das kein sonderlich realistisches Ziel war, habe ich mich für die nächstbeste Option entschieden: für EA zu arbeiten und Spiele der NHL-Reihe zu entwickeln! Das ist kein Witz. Folgendes Bild zeigt, was ich in der 4. Klasse geschrieben habe. 

Mein Viertklässler-Ich hatte vielleicht grammatikalische Schwächen, aber ich wusste, dass ich in die Spieleindustrie wollte!

 

Welchen Rat würdest du jemandem geben, der gerade anfängt, zu streamen oder Inhalte zu erstellen?

1. Mach etwas, das du unterhaltsam findest und dir selbst ansehen würdest. Wenn du Spaß daran hast, die Inhalte zu erstellen, stehen die Chancen gut, dass auch andere Spaß daran haben werden, sie sich anzusehen.

2. Und bleib dran. Gib nicht auf, wenn sich der Erfolg nicht sofort einstellt. Ich persönlich habe 2009 angefangen, Inhalte zu erstellen, musste aber bis 2014 warten, um auf 100.000 Abonnenten zu kommen.  

Ich gebe ein Interview, nachdem ich auf der Thermal-Rennstrecke in einem Acura NSX mit Michelin-Reifen herumgeschleudert wurde.

 

Welche drei Tipps sollte jeder beherzigen, um seine Community zu erweitern?

1. Seid bei der Erstellung eurer Inhalte konsequent und stellt einen Zeitplan auf, an den ihr euch haltet.

2. Interagiert mit eurer Community, antwortet auf Kommentare und veranstaltet Lobbys mit ihr.

3. Erschafft Dinge, die ihr euch selbst ansehen würdet, wenn ihr wollt, dass auch andere sie sich ansehen.

 

Was macht NFS für dich so besonders?

Für mich persönlich ist es eindeutig seine Geschichte. Eines meiner ersten Videospiele ÜBERHAUPT war Need for Speed III: Hot Pursuit von 1998. Ich erinnere mich, wie ich einfach durch die Straßen gerast bin – in Autos, von denen mein vierjähriges Ich noch nie etwas gehört hatte. Aber es war unglaublich. Als ich dann 2002 Need for Speed Hot Pursuit 2 auf dem GameCube gespielt habe, war ich einfach nur überwältigt.

 

Gibt es etwas, das du gerne gewusst hättest, als du mit dem Streaming und Erstellen von Inhalten angefangen hast?

Vermutlich, wie man Auto fährt. Dann hätte sich nicht jeder zweite Kommentar darum gedreht, wie mies mein Fahrstil ist!

Powerslide mit einem 2012er Subaru WRX STI im kanadischen Winter.

 

Was ist der beste Rat, den du je erhalten hast?

Ich schätze, der aus den Tausenden Kommentaren von Zuschauern, die meinten, „Schneid dir die Haare!“ Danke euch, jetzt sehe ich endlich, wohin ich laufe. Danke!

 

________________________________________

 

Möchtest du mehr über Need for Speed erfahren? Registriere dich für den Newsletter und erhalte als Erster alle aktuellen Informationen über EA NEED FOR SPEED™-Spiele sowie andere Spiele, News und Events von EA.

 

Halte dich über EA auf dem Laufenden: Lies unseren Blog, folge uns auf Twitter und werde Fan auf Facebook.

Related News

Gruss an die Superfans: Star Wars™ HQ

Electronic Arts Inc.
12.06.2017

Blick ins Studio: Ghost Games

Electronic Arts Inc.
12.06.2017

Vom Konzept zur Umsetzung: Nivelle-Nächte und Prise de Tahure

Electronic Arts Inc.
11.06.2017