In eigenen Worten: Karen Rush

Es gibt so viele verschiedene Möglichkeiten auf der ganzen Welt, in der Spielebranche zu arbeiten. Lerne Karen Rush von Tiburon kennen.

Welche Funktion hast du bei EA?

Ich bin Franchise Development Director für Madden NFL. Ich bin direkt verantwortlich für das gesamte Personal- und Projektmanagement für Madden sowie weitere operative Erfordernisse des Teams. 

Als Personalmanager unterstützen wir unsere Mitarbeiter – überwiegend Softwareentwickler – manchmal aber auch Designer, Grafiker, andere Entwicklungsleiter und vieles mehr. Als Projektmanager verwalten wir unsere Arbeitsbereiche, um sicherzustellen, dass unser Projekt den erwarteten Umfang in hoher Qualität bietet und vor allem rechtzeitig fertig wird.

Weshalb wolltest du in der Videospielbranche arbeiten?

Ich hatte eigentlich nie vor, in der Spielebranche zu arbeiten. Das war eher das Ding meines Bruders. Ich war immer ein Gamer – ich bin praktisch mit Nintendo-Spielen aufgewachsen und habe mehr Stunden mit World of Warcraft und Die Sims verbracht, als ich zugeben möchte, aber ich hatte nie daran gedacht, beruflich etwas mit Spielen zu machen. 

Ich bin vor etwas über fünf Jahren nach Orlando gezogen und war damals gerade dabei, herauszufinden, was ich mit meinem Leben machen wollte. Zufällig ist mein Bruder bei Tiburon beschäftigt, und durch ihn kannte ich eine Menge anderer Leute, die dort arbeiten. Ich habe sie als intelligente, enthusiastische, leidenschaftliche Menschen kennengelernt – und das ist die Art von Leuten, mit denen ich arbeiten wollte!

Für mich hatte die Entscheidung letztlich mit den Menschen und der Unternehmenskultur zu tun. Man verbringt eine Menge Zeit bei der Arbeit, also sollte man sich überlegen, mit welcher Art von Leuten und mit welchem Umfeld man sich umgeben möchte. 

Was hat dich letzten Endes zu EA geführt?

Ich habe einen Hintergrund in Computerlinguistik und Bildungstechnologie, was praktisch nichts mit Gaming und meiner jetzigen Tätigkeit zu tun hat. Aber das beweist nur, dass man hier auch ohne traditionellen Lebenslauf einen Job bekommen und erfolgreich sein kann.

Ich hatte als Lehrmittelentwicklerin etwas Erfahrung mit dem Projektmanagement in der Softwareentwicklung gesammelt, und das war so etwas wie mein Fuß in der Tür. Aber das heißt trotzdem, dass EA sich entschlossen hat, einen Development Director ohne jegliche Vorerfahrungen in der Spielebranche einzustellen. Was sie in mir gesehen haben, waren meine Leidenschaft, meine Neugier und die echte Bereitschaft, zu lernen und zu wachsen. Und das wiegt vieles andere auf!

EA SPORTS SUMMER SERIES:

VOM SPIELER ZUM MODELL IN MADDEN 17

In dieser EA SPORTS Summer Series schauen wir uns die verschiedenen Arten an, auf die diese Teams die Qualität der Spiele verbessern. Mehr lesen

Was ist der dankbarste Teil an deinem Job?

Ich liebe es, Menschen dabei zu helfen, ihre Karriere voranzutreiben. Es ist ein tolles Gefühl, zu sehen, wie ein direkter Mitarbeiter sich in einem bestimmten Bereich verbessert oder eine neue Fähigkeit entwickelt, und zu wissen, dass man einen Anteil an diesem Fortschritt hatte. Personalmanager können auf sehr direkte Weise einen positiven Einfluss auf die Karriere – und das Leben – anderer nehmen. Das kann unglaublich zufriedenstellend sein.

Was gefällt dir am besten an deinem Arbeitsumfeld?

Ich mag die „hart arbeiten und das Leben genießen“-Mentalität. Dieses Studio ist voller hart arbeitender, leidenschaftlicher Leute, aber wir haben auch viel Spaß! Es gibt sogar ein Bällebad in einem unserer Konferenzräume! Vor einigen Jahren war ein anderer Madden-Manager eine Weile abwesend, und da haben ihm ein paar Leute einen Streich gespielt, indem sie das Bällebad in sein Büro verlegt haben. Eine ganze Woche lang standen sein Tisch, sein Stuhl und sein Computer buchstäblich hüfthoch in bunten Bällen. Wir hatten in dieser Woche ein paar Meetings dort, bei denen wir alle mitten in einem Bällebad saßen und ganz normal gearbeitet haben.

Welchen Vorteil an deiner Arbeit bei EA schätzt du am meisten?

Für mich ist das ganz klar der neue Erziehungsurlaub. Nach unserer neuen Richtlinie stehen beiden Elternteilen 10 Wochen vollständig bezahlter Erziehungsurlaub zu. Ich habe vor sechs Monaten ein Baby bekommen und der Erziehungsurlaub hat mir ermöglicht, Zeit mit meinem Sohn zu verbringen, ohne dafür meinen Job aufgeben zu müssen. Als junge Mutter bin ich für diese Zeit wahnsinnig dankbar.

 

Du möchtest auch bei Tiburon arbeiten? Schließe dich hier dem Team an!

___________________________

Halte dich über EA auf dem Laufenden: Lies unseren Blog, folge uns auf Twitter und werde Fan auf Facebook.

ÄHNLICHE ARTIKEL

In eigenen Worten: Eleanor Meltzer

Electronic Arts Inc.
20.09.2017
Eleanor Meltzer, Risk Managerin bei EA Customer Experience, spricht darüber, wie sie durch ihre Arbeit ein sicheres Umfeld für Spieler schafft.

In eigenen Worten: Lacy Rohre

Electronic Arts Inc.
18.08.2017
Lernt Lacy Rohre, Senior Manager of Content and Communications für die EA Hilfe kennen.

In eigenen Worten: SGibs und ZFarls

Electronic Arts Inc.
11.05.2017
Lerne SGibs und ZFarls kennen: zwei langjährige EA SPORTS Madden-Spieler von EA Tiburon, die ihren Traum leben.