Gruss an die Superfans: Sep von PietSmiet

Wie man sich darauf vorbereitet, ein Pathfinder im Weltraum zu werden.

Wir alle lieben Videospiele, aber manche haben eine ganz besondere Leidenschaft für sie. In dieser Reihe stellen wir einige unserer größten Fans aus aller Welt vor.

YouTuber Sep von PietSmiet erzählt im Interview von seinem zweitägigen Besuch bei der Europäischen Weltraumbehörde ESA in Köln in Vorbereitung auf den Start von Mass Effect: Andromeda.

Du warst bei dem Astronautentraining in Vorbereitung auf den Start von Mass Effect: Andromeda dabei. Was war deine erste Reaktion, als du von deiner Teilnahme erfahren hast?

Ich hab‘ mich mega darauf gefreut! Nicht nur auf den Parabelflug, der einmalig im Leben sein wird, sondern auch auf das Training bei der ESA. Wie hart die Vorbereitungen auf einen Weltraumtrip sind, sieht man sonst nur im TV – und es selbst mit zu erleben, war mir eine Ehre.

Welche Aufgaben standen für dich als angehender Pathfinder auf dem Programm?

Sich drehen bis einem schlecht wird, in einer Simulation ein Raumschiff an die ISS andocken, nahezu schwerelos die Wand hoch joggen und natürlich der schwerelose Unterwasser-Einsatz, wo wir eine Antenne unter schwersten Bedingungen aufgebaut haben. 

Als Pathfinder muss man sich einigen der gefährlichsten Herausforderungen stellen, die die Andromeda-Galaxie zu bieten hat. Was war die härteste Aufgabe für dich beim Astronautentraining der ESA?

Natürlich der Unterwassereinsatz! Dort hatte man annähernd einen Weltraumanzug an, der die Arbeit um 200% erschwert. Man musste mit der Schwerelosigkeit kämpfen und im Team eine realistische Aufgabe erledigen. Es war sehr schwer, aber gemeinsam mit den anderen Pathfindern aus Großbritannien und Polen haben wir es gut gemeistert.

Wie hast du dich vorab auf das Training vorbereitet?

Ich habe nochmals mit Mass Effect 2 angefangen.

In Mass Effect: Andromeda geht es um die Entdeckung und Erforschung einer neuen Galaxie. Was fasziniert dich daran?

Den Entdecker zu spielen, der wohl in jedem von uns steckt. Auf neue Zivilisationen zu treffen und deren Eigenarten und Absichten herauszufinden. Neue Technologien kennenzulernen, um die Menschheit weiter voran zu bringen.  

Denkst du, du bist nach dem Training gut für eine Reise nach Andromeda vorbereitet?

Zumindest deutlich besser als zuvor! Aber um wirklich im All zurecht zu kommen, bräuchte es noch viele weitere Stunden Training. Es sieht leider wirklich viel einfacher aus als es ist. Aber für weitere Trainingsstunden stehe ich bereit.

Als dritte Trainingseinheit folgt bald ein Parabelflug, freust du dich schon auf die Schwerelosigkeit?

Das wird wohl das Highlight! Unter Wasser bekommt man ein gutes Gefühl für die Schwerelosigkeit, aber sich ohne Anzug und Atemgerät zu bewegen, wird nochmal ein ganz anderes Gefühl! Einzigartig! Ich hoffe, dass ich mir nicht den Kopf anhaue.

Was ist dein Tipp, um ein guter Pathfinder zu werden?

Einem muss bewusst sein, dass die Menschheit im Vordergrund steht und nicht der Einzelne. Dass man bereit sein muss, Opfer zu bringen für die Allgemeinheit, egal wie groß oder klein sie auch sein mögen. Und ich würde Bilder aus der Heimat und von der Familie und Freunden mitnehmen, denn das würde mich persönlich am meisten anspornen – das Leben meiner Liebsten zu sichern.

Worauf freust du dich in Mass Effect: Andromeda am meisten?

Natürlich auf die Planeten! Aber auch für auf die für Mass Effect typische tolle Story, die vielen Charaktere und deren Zusammenspiel!

 

In den folgenden zwei Videos seht ihr Seps eigenen Bericht von seinem Training bei der ESA:


Halte dich über EA auf dem Laufenden: Lies unseren Blog, folge uns auf Twitter und werde Fan auf Facebook.

ÄHNLICHE ARTIKEL

Gruß an die Superfans: Seht euch diese großartige Hochzeit an

Electronic Arts Inc.
25.09.2017
Wir stellen vor: Rosana und Wouter, zwei Sims-Influencer, die sich ineinander verliebt und ihre Hochzeit im Die Sims-Stil gefeiert haben.

Gruß an die Superfans: Lernt ein fantastisches Pärchen kennen

Electronic Arts Inc.
18.09.2017
Wir stellen vor: Rosana und Wouter, zwei Sims-Influencer, die sich beim Spielen ihres Lieblingsspiels ineinander verliebt haben.

Gruss an die Superfans: Das Battlefield 1-Verlöbnis

Electronic Arts Inc.
13.07.2017
Die Geschichte von zwei Battlefield 1-Streamern, die sich bei EA PLAY verlobt haben.