EA unter Top 10 bei den International Innovations in Diversity Awards

Wir sind stolz darauf, dass das Diversity Journal uns in die Top 10 der Unternehmen bei den International Innovations in Diversity Awards aufgenommen hat.

Es ist eine Herzensangelegenheit von EA, Inklusion und Vielfalt an unseren Arbeitsstätten und in unseren Communities zu fördern. Um mehr darüber zu erfahren, wie wir Bewusstsein für diese Themen schaffen und unterschiedliche Kulturen feiern, haben wir mit Dave Kim, Head of Global Diversity Inclusion & CSR, gesprochen.

Warum sind Vielfalt und Inklusion so wichtig für EA?

In erster Linie sind wir ein kreatives Unternehmen, und eine inklusive Geschäftskultur ermöglicht Engagement und Innovation und schafft letztlich die Voraussetzung für ein großartiges Spielerlebnis, in das unterschiedliche Perspektiven eingeflossen sind.

Welchen Einfluss hat die Vielfalt bei EA auf seine Spieler?

EA verfügt derzeit über mehr aktive Spieler in mehr Regionen als je zuvor. Schätzungsweise spielen etwa 2,6 Milliarden Menschen auf der ganzen Welt Videospiele und das Durchschnittsalter dieser Spieler liegt inzwischen bei etwa 35 Jahren. Im Zuge der wachsenden Vielfalt der Spieler weltweit fühlt sich EA dazu verpflichtet, diese Unterschiede auch in unserem Unternehmen und unseren Spielen zu reflektieren. Wir glauben, dass eine Vielfalt von Perspektiven sowie die Entwicklung einer inklusiven Kultur letztlich die Innovation fördern und unsere Spieler auf der ganzen Welt begeistern werden.

Welche Initiativen gibt es bei EA, um Vielfalt und Inklusion bei der Belegschaft zu fördern?

Unser Engagement für Vielfalt und Inklusion beginnt schon ganz oben mit unserem „Diversity Council“, der aus unserer obersten Führungsebene unter Vorsitz unseres CEOs Andrew Wilson besteht. Zudem hat jeder Geschäftsbereich eigene Diversitätspläne sowie jährliche Ziele in Hinblick auf die Umsetzung der EA-Prioritäten im Bereich Vielfalt und Inklusion. 

Ein Beispiel für eine Initiative, an der alle Mitarbeiter einschließlich der Führungskräfte teilnehmen, ist Inclusion@EA – ein weltweites Training zu unbewussten Vorurteilen mit dem Schwerpunkt auf Bewusstmachung, Identifikation und engagiertes Handeln. Ziel des Programms ist es, eine inklusive Unternehmenskultur zu schaffen, das individuelle Verhalten rund um Engagement und Leistung zu adressieren sowie Voreingenommenheit bei der Einstellung und Führung von Mitarbeitern zu reduzieren.

Wie wird im Rahmen von EA-Spielen für Vielfalt geworben?

Bei Dragon Age: Inquisition wurde erstmals ein Transgender-Charakter in ein EA-Spiel eingeführt – ein Armeehauptmann, der als Mädchen aufwuchs, später jedoch seine wahre männliche Geschlechtsidentität entdeckte. 

Im ersten Story-Modus der EA SPORTS FIFA-Reihe dreht sich alles um den fiktiven Charakter Alex Hunter, einen 17-Jährigen multi-ethnischer Herkunft aus bescheidenen Verhältnissen in Clapham, London. 

In Die Sims 4 wurden erweiterte Optionen zur Gestaltung von Geschlechtsmerkmalen eingeführt, mit denen es möglich ist, Kleidungsstücke, Stimmlagen und Persönlichkeitsmerkmale geschlechtsneutral einzusetzen. Mithilfe dieses Features können Spieler ihre Charaktere gestalten, ohne von Geschlechtergrenzen eingeschränkt zu sein.

Mass Effect: Andromeda: Diese fantastische, dynamisch-interaktive Abenteuergeschichte thematisiert multidimensionale Beziehungen zwischen unterschiedlichen Völkern und Personen von verschiedenen Planeten. Die ganze Geschichte dreht sich im Grunde um Immigration und darum, wie die verschiedenen Charaktere zusammenarbeiten, um eine neue Heimat zu finden.

Warum ist es wichtig für die EA-Entwicklerteams, in einem vielfältigen und inklusiven Umfeld zu arbeiten?

Wir streben eine Kultur an, in der Unterschiede nicht nur akzeptiert werden, sondern in der das gesamte Potenzial dieser Unterschiede genutzt wird, um ein großartiges interaktives Erlebnis zu schaffen. Wir wollen, dass sich bei uns unterschiedliche Perspektiven und Mitarbeiter mit vielfältigen Hintergründen voll entfalten können. EA betrachtet diese Kultur der „Entfaltung“ als ausschlaggebend für die Fähigkeit, die fantastischen Erlebnisse zu schaffen, die Spieler weltweit von uns erwarten.

 

Du hast Interesse daran, bei EA zu arbeiten? Besuche unsere Karriere-Seite.

Mehr Informationen zu Inklusion und Vielfalt bei EA findest du hier.


Halte dich über EA auf dem Laufenden: Lies unseren Blog, folge uns auf Twitter und werde Fan auf Facebook.

ÄHNLICHE ARTIKEL

Ein Update zum Star Wars-Projekt von Visceral

Electronic Arts Inc.
19.10.2017
Eine Änderung an einem unserer kommenden Titel.

In eigenen Worten: Vincent Pontbriand im Gespräch

Electronic Arts Inc.
12.10.2017
Vincent Pontbriand ist neuer General Manager bei EA Motive. Im Interview erzählt er, was ihn antreibt – und was für ihn das Spannendste an der Gaming-Branche ist.

STAR WARS™ Battlefront™ II, Mass Effect: Andromeda und mehr

Electronic Arts Inc.
12.10.2017
STAR WARS™ Battlefront™ II, Mass Effect: Andromeda und mehr. Sieh dir an, was von Oktober bis Dezember 2017 noch alles auf dich zukommt.