Battlefield V FIFA 19 Madden NFL 19 Die Sims Anthem Electronic Arts-Startseite Electronic Arts-Startseite

Abo abschließen + sparen

EA Access-Mitglied werden Origin Access-Mitglied werden

Leidenschaft bestimmte die Erschaffung des Battlefield 1-Universums

Unser übergeordnetes Ziel bei EA lautet: Die Welt mit Spielen inspirieren. Rund 8.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten jeden Tag daran, diesen Vorsatz in die Tat umzusetzen. Unsere Werte dabei: Kreativität, Pioniergeist, Leidenschaft, Entschlossenheit, Lernbereitschaft und Teamwork. So erschaffen wir unvergessliche Spielerlebnisse für Millionen von Spielern auf der ganzen Welt. Vor Kurzem vergab EA erstmals die – künftig jährlich stattfindenden – „Purpose & Beliefs Awards“ an Mitarbeiter/innen, die unsere Werte in besonderer Weise verkörpern.

Wir stellen vor: Stefan Strandberg, Creative Director bei SEED und ehemaliger Creative Director für Battlefield 1, der für seine kreative Vision, Spieler wie nie zuvor in die Erlebnisse und Erfahrungen des 1. Weltkriegs eintauchen zu lassen, mit dem „Passion Award“ ausgezeichnet wurde.

 

Welche Funktion bekleidest du?

Im Augenblick bin ich Creative Director bei SEED, der kreativen Keimzelle von EA, deren Mission darin besteht, die Zukunft der interaktiven Unterhaltung auszuloten, zu entwickeln und mitzubestimmen. Zuvor habe ich als Creative Director für Battlefield 1 daran mitgearbeitet, das Originalkonzept für das Spiel zu entwickeln und andere davon zu überzeugen, dass der 1. Weltkrieg ein packendes Setting darstellt, das es sich zu erschließen lohnt. Ich war für die kreative Entwicklung des Spiels verantwortlich und habe eng mit den Animations-, Audio- und Designteams zusammengearbeitet, um den 1. Weltkrieg für die Spieler zum Leben zu erwecken.

Wie würdest du deine Erfahrung mit der Entwicklung von Battlefield 1 beschreiben?

Ich habe 10 Jahre damit verbracht, die Idee gemeinsam mit einem Kollegen zu entwickeln, und um ehrlich zu sein, haben wir sie mehrfach präsentiert und sind damit kläglich gescheitert. Sich das Universum eines Ereignisses wie dem 1. Weltkrieg, über den die meisten Leute nicht viel wissen, vorzustellen, kann sich ähnlich fremd anfühlen wie bei einem Planeten, den man niemals zuvor gesehen hat. Die traditionelle Sichtweise des Krieges sieht so aus, dass es sich um einen festgefahrenen Grabenkrieg handelte, aber das hat mit der Wahrheit wenig zu tun. Wir wollten die Erfahrung zum Leben erwecken, wie es war, in den italienischen Bergen oder den Wüsten Arabiens zu kämpfen oder die Schlacht um Verdun aus erster Reihe zu erleben. Im 1. Weltkrieg gab es keinen echten Gegner, hier ging es um Leute, die sich freiwillig meldeten, weil sie Abenteuer erleben wollten.

Was macht dir an deiner Arbeit am meisten Spaß?

Ich genieße es, von Leuten umgeben zu sein, die schlauer sind als ich und die kontinuierlich versuchen, die Grenzen des Machbaren zu verschieben. In dieser Branche definieren wir uns nicht als Führungskräfte oder Manager, jeder ist ein Meister seiner Kunst – ganz gleich, ob wir im Bereich Sound, Animation oder Design arbeiten. Bei EA haben wir so viele talentierte Menschen, und wir sind immer ein Team, das sich der Aufgabe verschrieben hat, das bestmögliche Erlebnis für unsere Spieler zu schaffen. 

Welches ist dein absolutes Lieblingsspiel aller Zeiten?

Eines meiner Lieblingsspiele ist das erste Mafia-Spiel von Illusion Softworks. Die Kombination von Umfang, Drama, narrativer Entwicklung und frühem Open-World-Design strahlte einen Zauber aus, der für diese Ära im Gaming einzigartig war.

DICE-Studio in Stockholm, Schweden

Was bedeutet „Leidenschaft“ bei EA für dich?

Bevor wir die ersten Elemente für Battlefield 1 ablieferten, glaubten viele nicht an unsere Vision eines 1. Weltkrieg-Settings, aber mein Team und ich sahen darin eine gigantische Gelegenheit. Ich bin ständig auf der Suche nach noch unentdeckten Möglichkeiten, neue Erlebnisse zu schaffen, Menschen mit neuen Ideen in Berührung zu bringen und die Leidenschaft anderer zur erwecken. Angesichts der Komplexität des Designs ist es eine wahre Mammutaufgabe, neue Spiele wie Battlefield 1 zu realisieren, daher ist es von entscheidender Bedeutung, andere mit deiner Leidenschaft zu inspirieren und ins Boot zu holen.

In dieser Branche definieren wir uns nicht als Führungskräfte oder Manager, jeder ist ein Meister seiner Kunst.

Die Welt mit Spielen inspirieren – was heißt das für dich?

Die Welt mit Spielen zu inspirieren, bedeutet, dass EA jedem etwas zu bieten hat. Wir sind stolz darauf, ein Titelangebot zu produzieren, das Spielern aller Altersstufen, jeden Geschlechts und unterschiedlichster Backgrounds eine Vielzahl immersiver Erlebnisse ermöglicht.

Wie trägt Leidenschaft dazu bei, das Ziel von EA, die Welt mit Spielen zu inspirieren, zu erreichen?

Bei EA wird Leidenschaft immer belohnt, da wir von einer inneren Überzeugung und Neugier dazu angetrieben werden, bei der Entwicklung großartiger Erlebnisse für unsere Spieler immer noch einen Schritt weiter zu gehen. Das schlägt sich in unserer Unternehmenskultur und unseren Spielen nieder.

Wie hast du es erlebt, mit dem „Passion Award“ ausgezeichnet zu werden?

Auch wenn ich mich bei der unternehmensweiten Preisverleihung auf der Bühne etwas merkwürdig fühlte, hatte ich sehr viel Spaß! Ich erhielt die Gelegenheit zu einer Spende an eine Wohltätigkeitsorganisation meiner Wahl und entschied mich für den UNHCR für syrische Flüchtlinge, denn es ist mir überaus wichtig, etwas gegen die drängenden Probleme zu tun, unter denen syrische Flüchtlingskinder leiden. Darüber hinaus wurde eine Sims- Figur entwickelt, die mir ähnlich sieht, was ich urkomisch fand – ein stereotypischer europäischer Spieleentwickler im schwarzen Rollkragenpulli.

EA Stockholm ist die Heimat von DICE, SEED und einer Reihe anderer EA-Teams

Was bedeutet die Auszeichnung für dich?

Es war für mich eine große Ehre, den „Passion Award“ zu erhalten. Manchmal kann es sich komisch anfühlen, wenn man sich ganz alleine mit einer Idee beschäftigt, aber als ich die Auszeichnung erhielt, dachte ich, vielleicht bin ich ja doch nicht verrückt!

Aber letzten Endes ist dies keine Auszeichnung für mich alleine, sondern vielmehr für alle, die unermüdlich daran gearbeitet haben, die Vision für Battlefield 1 zu verwirklichen. Bei dieser Auszeichnung geht es darum, uns als Unternehmen sowie unsere Werte zu feiern, die sich in den Erlebnissen, die wir für unsere Spieler kreieren, widerspiegeln.


 

Du würdest auch gerne in der Gaming-Branche arbeiten? Besuche unsere Karriere-Seite!

Halte dich über EA auf dem Laufenden: Lies unseren Blog, folge uns auf Twitter und werde Fan auf Facebook.

Ähnliche Artikel

Vom Teich bis zu den Profis: Ein Interview mit NHL 19 Producer Will Ho

Electronic Arts Inc.
18.09.2018
Wir haben uns mit Producer und EA SPORTS-Creative Director Matt Prior über den letzten Teil der The Journey-Trilogie unterhalten

Hinter den Kulissen: Game UX Summit 2018

Electronic Arts Inc.
11.09.2018

Jacksonville Tribute Stream – So könnt ihr zuschauen

Madden NFL 19, Electronic Arts Inc., Madden
05.09.2018
Spiele Spielebibliothek News Spieletests Studios Origin Access-Updates facebook twitter youtube instagram twitch Spiele durchstöbern Aktuelle News Hilfe-Center EA-Foren Über uns Jobs United States United Kingdom Australia France Deutschland Italia 日本 Polska Brasil Россия España Ceska Republika Canada (En) Canada (Fr) Danmark Suomi Mexico Nederland Norge Sverige 中国 대한민국 Impressum Rechtliche Hinweise Online-Service-Updates Nutzervereinbarung Datenschutz- und Cookie-Richtlinie (deine Datenschutzrechte)