Madden NFL 19 Übersicht Neue Features Antonio Brown Madden Playbook Übersicht Belohnungen Spielerwertungen Madden 99 Club News Zugänglichkeits-Hilfsmittel Strategie-guide Spielzüge der Woche Foren Newsletter-Anmeldung Übersicht Neue Features Antonio Brown Madden Playbook Übersicht Belohnungen Spielerwertungen Madden 99 Club News Strategie-guide Spielzüge der Woche Foren Newsletter-Anmeldung Features News PS4 Xbox One PC PS4 Xbox One PC

Fantasy-Football-Prognosen für Woche 5

Calvin Ridley kann es nicht lassen, Touchdowns hinzulegen. Erfahre alles über die Vorhersagen von Madden 19 für den neuen Wideout der Atlant…

Von Matt Franciscovich

Jede Woche während der NFL-Saison simuliert EA SPORTS die echten Partien in Madden NFL 19 und versucht so, das Ergebnis vorherzusagen. Dieses Jahr will ich einige der statistischen Informationen dieser Simulationen genauer unter die Lupe nehmen, um festzustellen, wie realistisch sie wirklich sind, damit Fantasy-Football-Fans bessere Entscheidungen bezüglich ihrer Aufstellung treffen können. Ihr werdet weiter unten feststellen, dass einige dieser Vorhersagen genau ins Schwarze treffen und andere, nun ja, eher weniger. In jedem Fall wollen wir hier einfach nur Spaß haben. Also vergesst das bitte nicht, bevor ihr euch wegen eines verrückten Werts aufregt. Dann mal los.

QB – Aaron Rodgers (vs. Detroit Lions)

Madden 19-Prognose für Woche 5

Fantasy-Punkte: 32,3

Pass-Yards: 308

Pass-TDs: 5

Abgefangene Pässe: 0


Aaron Rodgers konnte seine Rolle als NFL-Quarterback trotz seiner Knieverletzung aus Woche 1 mit ziemlich erstaunlicher Leistung aufrecht erhalten. Als Quarterback im Fantasy-Football konnte er aber gerade deswegen nicht ganz an die Vorhersagen heranreichen, die ihn vom ersten Draft an als einen der besten Signal Caller der NFL einstuften. Rodgers konnte die 300-Yard-Latte bisher noch nicht erreichen, die ihm für ein Spiel in dieser Saison vorhergesagt wurde, und er nimmt mit seinen 19 Fantasy-Punkten pro Spiel im Augenblick Rang 16 unter allen Fantasy-QBs ein. Seine höchste Touchdown-Anzahl in einem einzelnen Spiel ist bisher drei, weswegen ich Madden 19s Vorhersage von fünf etwas herunterschrauben muss. Die 308 Yard-Gewinn durch Pässe ist ebenfalls höher, als ich persönlich für Rodgers im Augenblick veranschlagen würde, besonders wenn seine Gegner die Lions sind. Detroits Defense ist in letzter Zeit solide gegen Pässe und hat in vier Spielen nur 792 Yards durch Pässe zugelassen. Damit sind sie das drittbeste Team der NFL, was Passverteidigung angeht. Wenn man dann noch bedenkt, dass Davante Adams, Randall Cobb und Geronimo Allison noch nicht sicher auf das Feld kommen werden, kann man langsam verstehen, warum ich Rodgers Fantasy-Vorhersage für Sonntag etwas skeptisch sehe. Ich würde sie auf 235 Yards durch Pässe und zwei TD-Pässe abschwächen, da ich davon ausgehe, dass die Packers sich auf Detroits Run-Defense einspielen werden. Sie sind schließlich nicht umsonst das Team, das schon die ganze Saison lang die gegnerischen Runner in Schach halten konnte. 

HB1 – Kerryon Johnson (vs. Green Bay Packers)

Madden 19-Prognose für Woche 5

Fantasy-Punkte: 26,2

Rush-Versuche: 17

Rush-Yards: 110

Rush-TDs: 1

Gefangene Pässe: 3

Yards durch Pässe: 32

TDs durch Pässe: 1


Kerryon Johnson ist einer der talentiertesten Running Back-Rookies, die die Draft-Class 2018 zu bieten hat. Er ist aber auch schwer einzuschätzen, da er sich seinen Posten in Detroit immer noch mit LeGarrette Blount und Theo Riddick teilt. Johnsons Spielzeit hat sich seit Woche 1 jedoch stetig erhöht und er kann zum Start dieser Saison mit beeindruckenden 5,7 Yards pro Ballbesitz in 38 Rushs angeben. Er verhalf dem Run-Game der Lions in Woche 3 gegen die Patriots zum Start, doch in Woche 4 konnte er mit nur vier Ballbesitzen gegen die Cowboys eher wenig glänzen. Madden 19 sagt ganze 20 Ballberührungen für den Rookie voraus, was ein neuer Saisonrekord sein würde. Obwohl Johnson es letzte Woche einmal in die Endzone schaffte und er so seinen ersten NFL-Touchdown verzeichnen konnte, ist es schwer an diese Zahlen zu glauben, die doch sehr nach Videospiel-Logik aussehen. Ich feuere ihn ganz bestimmt an, doch wenn man Detroits Vorgehensweise bedenkt, würde ich die Vorhersage auf 88 Yards insgesamt und vielleicht, wenn seine Fantasy-Owner etwas Glück haben, auf seinen zweiten Touchdown in dieser Saison herunterstufen. 

WR1 – Calvin Ridley (vs. Pittsburgh Steelers)

Madden 19-Prognose für Woche 5

Fantasy-Punkte: 23,7

Gefangene Pässe: 7
Yards durch Pässe: 117
TDs durch Pässe: 2


Ich war bereits Fan des Receiver-Rookies Calvin Ridley, bevor es cool wurde. Glaubt ihr mir jetzt? GLAUBT IHR MIR JETZT?!


Ridley war in den letzten paar Wochen schlichtweg unaufhaltbar. In den letzten drei Wettkämpfen konnte er mit insgesamt sechs Touchdowns punkten und steht damit an der Spitze aller Fantasy-Receiver in der NFL. Diese Woche hat Ridley mit der Secondary der Steelers ein leichtes Opfer vor sich, da sie in dieser Saison die zweitmeisten Fantasy-Punkte pro Spiel (32,6) an Wideouts verteilt haben. 883 Yards durch Receives und sieben Touchdowns mit inbegriffen. In einem Spiel, das dafür prädestiniert ist, eines der Spiele mit den meisten Punkten dieser Woche zu werden, sollte Ridley keinerlei Probleme dabei haben, seine Strähne aufrechtzuerhalten. Ehrlich gesagt wäre es nicht einmal ein großer Schock, wenn er die von Madden 19 vorhergesagten 23,7 Fantasy-Punkte sogar überflügeln würde. 

TE – Tyler Higbee (vs. Seattle Seahawks)

Madden 19-Prognose für Woche 5

Fantasy-Punkte: 17,8

Gefangene Pässe: 6

Yards durch Pässe: 58
TDs durch Pässe: 2


Ich bitte dich, Madden. Seien wir doch mal realistisch. Auf keinen Fall wird Tyler Higbee, der TE der Los Angeles Rams, auch nur ansatzweise in die Nähe dieser Fantasy-Zahlen kommen. Selbst wenn man das Glück einberechnet, das der Tight End-Position in dieser Saison des Fantasy-Footballs anzuhaften scheint, ist Higbee kaum herausragend gewesen und hat gerade einmal einen 3-Yard-Touchdown in Woche 2 erzielen können. Er hat in dieser Saison nicht mehr als zwei Ziele in einem Spiel erreicht, da es im Passangriff der Rams einfach zu viele Optionen gibt. Neben Brandin Cooks, Robert Woods, Cooper Kupp und sogar ihrem HB Todd Gurley, der oft im hinteren Feld als Receiver angespielt wird, ist Higbee gerade einmal an fünfter Stelle der Rangordnung. Wenn er Glück hat, bekommt er vielleicht drei Receptions in ihrem Spiel gegen die Seahawks in Woche 5 zugespielt, was bedeutet, dass seine Zeit wohl noch auf sich warten lassen wird. 

DEF – Carolina Panthers (vs. New York Giants)

Madden 19-Prognose für Woche 5

Fantasy-Punkte: 6

Sacks: 3

Abgefangene Pässe: 2

Von Fumbles erholt:

Durchgelassene Punkte: 31

Die Carolina Panthers sollten in Woche 5 in ihrem Heimspiel gegen die Giants keine Probleme damit haben, die Vorhersagen von Madden 19 zu übertreffen. Es ist außerdem vorteilhaft, dass ihre Mannschaft nach ihrem frühen Saisonstart ausgeruht auf den Platz kommt. Die Panthers haben in nur drei Spielen insgesamt achtmal den QB von den Füßen geholt und ihre Mannschaft hat dadurch ganze sechs Turnovers herausgespielt. Darin inbegriffen sind vier Interceptions gegen Andy Dalton in Woche 3. Jetzt stehen sie der Offense der Giants gegenüber, einer der schlechtesten Offenses der ganzen Liga. Du solltest lieber nicht erwarten, dass die Panthers in ihrem Heimspiel 31 Punkte an Eli Manning und die Giants abgeben werden. Ich würde schätzen, dass sie gegen die New Yorker, die im Durschnitt 21 Punkte pro Spiel erzielten, maximal 18 Punkte zulassen werden. Carolinas D/ST ist eine Startoption in allen Fantasy-Formaten von Woche 5. 

Matt Franciscovich (Folgt Matt auf Twitter @MattFranchise)


Madden NFL 19 ist jetzt für Xbox One, PlayStation und PC erhältlich. Werdet Fan auf Facebook und folgt uns auf Twitter, Instagram, YouTube und den EA Foren, um auf dem Laufenden zu bleiben. Registriert euch noch heute für unseren Newsletter und erhaltet die ganze Saison lang Neuigkeiten, andere EA Neuigkeiten, Produkte und Events.

Related News

Spieler im Aufwärtstrend mit großem Potenzial in den Madden-Wertungen

Madden NFL 19, Madden
14.02.2019
In den Madden-Wertungen verstecken sich einige Spieler, die kurz davor sind, einen großen OVR-Boost in der nächsten Saison zu bekommen.

Spielerwertungen in Madden zum Saisonabschluss

Madden NFL 19
08.02.2019

Madden Super Bowl-Vorschau

Madden NFL 19, Madden
01.02.2019
Wirf einen Blick auf die wichtigsten Spieler in unserer Super Bowl LIII-Simulation, um dich auf das große Spiel vorzubereiten.
Madden 19 Ultimate Team Spielerbewertung News Mobile Hol’ dir Madden facebook twitter instagram youtube Spiele durchstöbern Aktuelle News Hilfe-Center EA-Foren Über uns Jobs United States Deutschland Impressum Rechtliche Hinweise Online-Service-Updates Nutzervereinbarung Datenschutz- und Cookie-Richtlinie (deine Datenschutzrechte)